Ressort
Du befindest dich hier:

Migräne-App

Für Migränegeplagte gibt es einen neuen hilfreichen Service: die "Migravent Migräne-Kalender"-App. Diese hilft den Krankheitsverlauf besser zu kontrollieren und damit Migräne-Attacken vorzubeugen.


Migräne-App
© Alliance/iStock/Thinkstock

Anlässlich des heutigen "Europäischen Migräne-Tages" - ja, den gibt es wirklich - stellen wir dir die "Migravent Migräne-Kalender"-App vor. Etwa jeder siebte Erwachsene leidet an Migräne – größtenteils Frauen ab 30. "Migräne schränkt die Lebensqualität von Betroffenen erheblich ein." so der Neurologe Univ.-Prof. Dr. Christian Wöber, Leiter der Kopfschmerzambulanz am Wiener AKH. "Der quälende Kopfschmerz tritt anfallsartig auf und kann durch individuell unterschiedliche Umstände ausgelöst werden."

Um Attacken vermeiden zu können, ist es für jeden Patienten wichtig die Auslöser zu kennen. Ein bewährtes und ärztlich empfohlenes Hilfsmittel ist ein Migräne-Kalender. Damit kann der Verlauf der Krankheit gezielt beobachtet und die Wirksamkeit der Behandlung besser eingeschätzt werden. Wöber: "Ein Migräne-Kalender bietet den Patientinnen und Patienten die Möglichkeit, das Ausmaß ihrer Kopfschmerzen verlässlich zu erfassen und Zusammenhänge besser zu verstehen. Je genauer und regelmäßiger die Aufzeichnungen sind, umso gezielter kann der Migräne gegengesteuert werden."

Mobiler Migräne-Kalender.

Der mobile Migräne-Kalender ist leicht in der Handhabung und hilft den Krankheitsverlauf besser zu kontrollieren und damit Migräne-Attacken vorzubeugen. Die laufende Auswertung der eingetragenen Daten liefert Patienten und ihren Ärzten wertvolle Hinweise, ob die Therapie den gewünschten Erfolg bringt. Plus: Erinnerungsservice für die tägliche Medikamenten-Einnahme sowie kompakter Überblick über das Krankheitsbild. Die App steht für Androidhandys gibt es hier zum kostenlosen Download: play.google.com.