Ressort
Du befindest dich hier:

Mila will keine berufstätige Mama sein

Hola, für Feministinnen ein Schlag ins Gesicht! Denn Jung-Mama und Schauspielerin Mila Kunis sagt nun: "Ich bin stolz, keine berufstätige Mutter zu sein."

von

Mila will keine berufstätige Mama sein

Mila Kunis: "Ich bin Hausfrau und Mutter."

© 2015 Getty Images/David Buchan

Nein, wir Normalo-Mütter können es uns meist nicht aussuchen. Wir müssen wieder in den Job einsteigen, selbst wenn die Würmchen noch so klein sind. Ein Gehalt reicht eben nicht für die Familie. Und auch sonst: Vielen Frauen reicht allein das Dasein als Mutter auch einfach nicht.

Anders ist es natürlich, wenn man Millionärin ist, zusätzlich den am besten verdienenden Mann im Show-Biz (Ashton Kutcher, Gagen-Kaiser dank "Two And A Half Men") geheiratet hat und offenbar nicht vom beruflichen Ehrgeiz getrieben ist.

Mila Kunis, Ashton Kutcher und Investor Mark Cuban bei einem Event

Seit knapp sieben Monaten ist Mila Kunis Mutter der kleinen Wyatt – und geht in dieser Rolle völlig auf. "Ich habe keine Lust, jetzt jeden Morgen an ein Set zu rennen und dann zu meinem Kind zu hetzen. Ich bin sogar stolz darauf, eine nicht-berufstätige Mutter zu sein. Mir reicht es völlig, für mein Kind da zu sein und den Haushalt zu machen. Das füllt mich aus."

Deshalb wolle sie auch kein Kindermädchen für Wyatt einstellen. "Meine Tochter soll die komplette Aufmerksamkeit ihrer Eltern bekommen. Wenn Ashton und ich mal raus wollen, kommen meine Eltern. Aber sonst bin ich immer da."