Ressort
Du befindest dich hier:

OMG! Wir wollen diese Shakes

Mädels, haltet eure Hosenknöpfe fest, denn bei diesen Shakes nimmt man vielleicht schon beim bloßen Ansehen zu. Das ist uns aber egal, denn bei diesen #foodporn-Bildern werden wir einfach schwach. Doch - bist du dir sicher, dass es sich hier um Shakes handelt?

von

shakes
© Photo by SydneySmashCakes via Instagram

Ein normaler Shake mit Banane, Milch, Vanilleeis und Keksen? Gääääähn! Diese Shakes, genauer gesagt #freakshakes - so werden sie tatsächlich bezeichnet - sind nichts für schwache Nerven und schon gar nichts für all jene, die besonders streng auf die Linie achten. Denn wer diese Shakes trinkt bzw. isst, der darf damit rechnen, dass Biss für Biss Kilogramm für Kilogramm auf die Hüften wandern.

Das ist aber egal, denn die Shakes von Claudia Abrahams gibt es nur in Sydney und wenn wir mal dort sind, dann werden wir uns diese genüsslich gönnen.

Die Shakes, die keine sind

Das Beste daran ist aber, dass die Shakes zwar aussehen, wie Shakes, es aber keine sind. Es handelt sich nämlich eigentlich um Torten. Bei Sydney Smash Cakes bekommt man nämlich nicht nur Torten, die mit Süßigkeiten & Co gefüllt sind und die man - ähnlich wie eine Pinata - zerstört, bevor man sie isst. Zerstört werden sie übrigens traditionell mit einem Nudelholz.

Eigentlich schade, wenn man diese schönen Smash Cakes alias Fake-Milkshakes zerstört. Andererseits darf man dann die viele Schokolade essen und die Bilder der Freakshakes werden auch sicherlich zahlreiche Likes auf Instagram und Facebook kassieren.

Themen: Trends, Instagram

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .