Ressort
Du befindest dich hier:

Minze ist Gewürz und Heilpflanze

von

Minze ist Gewürz und Heilpflanze

Minze ist Gewürz und Heilpflanze

© APA/APA/dpa/gms/Andrea Warnecke/Andrea Warnecke

Ob ein erfrischendes Getränk, ein Dessert oder ein pikantes Gericht - Minze verleiht zahlreichen Speisen und Lebensmitteln ein ganz spezielles frisches Aroma. Minze erfrischt nicht nur, sondern enthält auch viel Eisen: 100 Gramm decken zwei Drittel des täglichen Bedarfs. Außerdem ist das Kraut reich an Vitamin C.

Besonders wertvoll wird die Minze durch ätherische Öle - vor allem Cineol und Menthol stecken in den Blättchen. Die Öle wirken krampflösend und helfen so bei Kopfschmerzen und Verdauungsstörungen. Aber: Auch bei Minze gibt es zu viel des Guten. Größere Mengen Menthol können die Magenschleimhaut angreifen. Zu viel sind Ernährungsexperten zufolge beispielsweise mehr als drei Tassen Pfefferminz-Tee am Tag. Pfefferminze ist eine ziemlich bekannte Form, weitverbreitet ist beispielsweise auch die Krauseminze. Etwas exotischer sind Ananas-, Ingwer-, Zitronen- und Orangenminze.