Ressort
Du befindest dich hier:

Mit-Gefängnis-Insassin verrät: "Lindsay Lohan genoss einige Sonderbehandlungen!"

Von wegen kein Promi-Bonus: Eine Gefängnis-Kollegin von US-Starlet Lindsay Lohan, 24, plauderte nun aus, dass die Aktrice so einige Sonderbehandlungen während ihres Knastaufenthaltes genießen durfte...


Mit-Gefängnis-Insassin verrät: "Lindsay Lohan genoss einige Sonderbehandlungen!"

90 Tage Gefängnis hieß das Urteil für Lindsay Lohan, als sie ihre Bewährungsauflagen nicht erfüllte – und 13 davon saß sie tatsächlich ab. Wegen guter Führung und Überbelastung des Gefängnisses durfte sie schon früher wieder ihre Freiheit genießen.

Dennoch hieß es, dass die Schauspielerin wie jede andere Insassin behandelt wurde und auch die frühzeitige Entlassung sei nicht wegen ihres Promi-Status. Nun meldete sich allerdings eine Mit-Insassin von Lohan zu Wort und behauptet Gegenteiliges.

"Lindsay Lohan genoss einige Sonderbesthandlungen, während sie im Gefängnis war", so Katie A., die zur gleichen wie Lohan in dem Frauenknast Lynwood einsaß, zum Online-Dienst "RadarOnline". "Alle Häftlinge wurden eingesperrt, sobald Lindsay ihre Zelle verließ. Es fühlte sich an, als wären wir permanent weggeschlossen worden", so A. weiter.

"Sie hat zwar viel Zeit in ihrer Zelle verbracht, aber sie suchte mehrmals am Tag die medizinische Station auf", erzählte die Mit-Insassin. Außerdem bekam Lohan jeden Tag frische Gefängnis-Kleidung – während ihre Kolleginnen diese höchstens einmal pro Woche wechseln durften.

Außerdem soll LiLo einen eigenen Bibliothekar gehabt haben. "Ein Angestellter des Gefängnisses musste den ganzen Tag alle Bücher von Ernest Hemingway für sie suchen. Das waren die einzigen Bücher, die sie lesen wollte", so Katie A. zu "RadarOnline".

Obwohl die Aktrice einige Sonderbehandlungen genießen durfte, schien sie der Aufenthalt trotz allem sehr fertig gemacht zu haben: "Lindsay sah nicht gut aus. Das ganze Gefängnis machte Witze darüber, wie gut sie auf ihrem Verbrecher im Vergleich zur Realität aussah."

Übrigens musste Katie A. wegen derselben Straftat im Gefängnis einsitzen. "Ich wurde zu dreißig Tagen Gefängnis verurteilt, weil ich meiner Bewährungsauflage nicht nachgekommen und die Therapiesitzungen nicht besucht habe – genau wie Lindsay. Aber Lindsay, die zu 90 Tagen Gefängnis verurteilt wurde, kam schon nach 13 Tagen raus, während ich 20 Tage einsitzen musste", wird sie zitiert.

Nach ihrem Gefängnisaufenthalt ging es für Lindsay Lohan gleich in die Universitätsklinik von Los Angeles, wo sie 90 Tage u.a. gegen ihre Alkohol- und Tablettenprobleme ankämpfen soll.

(red)