Ressort
Du befindest dich hier:

Mit diesen Tricks gelingen Ihnen die schönsten Augenblicke mit falschen Wimpern

Mauerblümchen adé: Grell, üppig und ein Heidenspaß - das sind falsche Wimpern.


Mit diesen Tricks gelingen Ihnen die schönsten Augenblicke mit falschen Wimpern
© Thinkstock

Trendsetter wie Katy Perry, Nicki Minaj und Lady Gaga können sie gar nicht lang genug sein, und auch die Modewelt zeigt sich begeistert, so dass viele Models mit künstlichen Wimpern die Lider flattern ließen. Der Schummel-Look betont die Gesichtszüge und sorgt für eine gehörige Portion Dramatik. Und im Frühjahr/Sommer 2012 sind sie angesagter denn je - bei 'Viktor & Rolf' waren sie spitz und Barbie-pink, während 'Dolce & Gabbana' und 'Louis Vuitton' auf schwere, extrem kräftige Wimpern im Sechziger-Jahre-Look setzten.

Diese drei Tipps sollten Sie beachten, wenn Sie beim Mogel-Trend in Sachen Wimpern mitmischen möchten:

1. Wenn Sie ein komplettes Set kaufen, kürzen Sie die Wimpernreihe auf die richtige Länge, bevor Sie sie ankleben. Die abgeschnittenen Reste können Sie prima verwenden, um eventuelle Lücke bei Ihren eigenen Wimpern aufzufüllen.

2. Am einfachsten lassen sich Wimpern aufkleben, wenn Sie einen Handspiegel vor sich auf den Tisch oder das Waschbecken legen und sich mit halbgeschlossenen Augen auf Ihr Spiegelbild hinabblicken. So können Sie sich sehen, obwohl Sie die Augen fast geschlossen haben; das macht das Aufkleben leichter.

3. Lassen Sie den Wimpernkleber eine halbe Minute trocknen, bevor Sie sie Wimpern aufsetzen. Wenn er trocken ist, wird der Kleber unsichtbar. Sie können am Wimpernansatz von oben Eyeliner auftragen, um die Ansätze zu verbergen. Einige schwören sogar auf schwarzen Wimpernkleber, der den Mogel-Look angeblich noch natürlicher aussehen lässt.

Cover Media/red