Ressort
Du befindest dich hier:

Mmmarmeladen Beatrice

Bergpfirsiche, Quitten aus Šepulje und Birnen verfeinert mit Ingwer - das ist nur eine der Marmeladensorten, die ein Ehepaar aus Slowenien mit viel Liebe selbst herstellt.

von

Mmmarmeladen Beatrice
© Mmmmarmeladen Beatrice

Vojka Žgavec Clemenz und Jurij Clemenz zaubern in ihrer Freizeit kleine, kulinarische Köstlichkeiten in limitierter Stückzahl: die Mmmarmeladen Beatrice. Wenn das Ehepaar aus Slowenien nicht gerade mit dem Marmeladekochen beschäftigt ist, arbeitet Vojka als Kommunikationsstrategin und Kreativdirektorin. Jurij ist Arzt und als Berater im Gesundheitswesen und in der Pharmaindustrie tätig. Für ihre Marmeladen verwenden Jurij und Vojka Früchte aus den naheliegenden Obstgärten, die sie dann in der Küche ihres Hauses in Tomaj in köstliche Konfitüren verwandeln.

Vojka Žgavec Clemenz und Jurij Clemenz.

Mmmarmeladen Beatrice blubbern 10 bis 26 Stunden auf dem heimischen Herd, dabei steuert das Obst den Großteil des Gesamtzuckeranteils bei, der Zuckerzusatz ist somit äußerst gering. Die Leckereien enthalten zudem keine Antioxidantien, Farbstoffe, Konservierungsstoffe und zugesetzten Verdickungsmittel. In einer "Kochrunde" produziert das Ehepaar aus rund 8 Kilogramm Obst 25 bis 30 Gläser, die Vojka per Hand befüllt und verpackt. Die mit viel Liebe hergestellten Köstlichkeiten gibt es nicht nur in Slowenien, sondern auch in Österreich: Alfred Millers Schöneck (Innsbruck), Feinkost Kofler (Klagenfurt) oder Feinkost Rumpel (Wien).

Thema: Desserts

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .