Ressort
Du befindest dich hier:

Ein international erfolgreiches Modeblog aus Österreich: Dariadaria im Interview

Sie gehört zu den erfolgreichsten heimischen Bloggerinnen und erfreut uns immer wieder mit ihren stilsicheren Outfitposts - wir baten Madeleine zum Interview.

von

Dariadaria.com
© Dariadaria.com

Es ist nicht nur das ansteckende Lächeln von Madeleine, warum man immer wieder auf ihr Blog Dariadaria zurückkehrt, sondern auch ihre fröhlicher und dennoch erlesener Stil sowie ihre großartigen Fotos - aber die verwundern nicht, macht die Bloggerin hinter Dariadaria doch ihre Leidenschaft zum Beruf und wurde Fotografin.

Wir haben die 24-Jährige interviewt und sie zu Fashionsünden, ihren Videos und Lippenstiftklau befragt:

WOMAN: Bitte beschreibe dich kurz selbst.
Madeleine: Ich bin Madeleine, 24, in Wien geboren und lebe nach Auslandsaufenthalten in den USA, Südkorea und Italien nun auch wieder in Wien.

WOMAN: Bitte beschreibe dein Blog kurz selbst.
Madeleine: Dariadaria ist ein klassisches Mode- und Lifestyle-Blog mit Fokus auf Fotostrecken, aber auch Themen abseits der Mode.

WOMAN: In welchem Alter hast du begonnen, dich für Mode/Beauty zu interessieren? Und gab es vielleicht einen bestimmten Anlass dazu?
Madeleine: Mein ästhetisches Interesse kommt bereits aus der Kindheit, ich habe damals schon gerne die Kleider meiner Mutter angezogen und ihr den Lippenstift gestohlen. Mit 12 bekam ich meine erste analoge Spiegelreflexkamera und habe seitdem die Liebe zur Fotografie nicht mehr abgelegt.

Dariadaria.com

WOMAN: Was hat sich in deinem Leben dank deinem Blog verändert?
Madeleine: Ich bin als Bloggerin natürlich sehr privilegiert, darf viel reisen und bekomme viele schöne Dinge zu mir nach Hause geschickt. Außerdem habe ich in den letzten Jahren sehr viele tolle Menschen getroffen.

WOMAN: Welche Fashion-Sünden verbergen sich in deinem Kleiderschrank oder zumindest in deiner Erinnerung?
Madeleine: Da gibt's viele! Ich war schon immer jemand, der einfach trägt, was mir in den Sinn kommt. Da verbergen sich Paillettenglitzerröcke oder diese ekelhaften Turnschuhe mit integriertem Keilabsatz!

Dariadaria.com

WOMAN: Wurdest du schon einmal auf der Straße erkannt? Und wenn ja, wie war das erste Mal?
Madeleine: Ja! Das erste Mal war ein regelrechter Schock! Das war vor circa 1,5 Jahren in der Wiener Innenstadt. Mir war's wohl peinlicher als dem Mädel, das mich ansprach - ich bin knallrot geworden!

WOMAN: Gibt es aktuell etwas aus den Bereichen Mode oder Beauty, das du unbedingt haben möchtest und vielleicht schon darauf sparst?
Madeleine: Ich möchte gerne nachhaltiger einkaufen: gerade bei Beauty auf Produkte ohne Palmöl achten und bei Kleidung mehr Designer und Designerinnen finden, die ihre Teile zu vernünftigen Löhnen produzieren lassen. Noch fällt es mir schwer aber langfristig ist das ein großes Ziel.

Dariadaria.com

WOMAN: Du betreibst ein Blog, Accounts auf Facebook, Twitter, Instagram... – aber was bevorzugst du davon und warum?
Madeleine: Da es bei mir stark um Bilder geht sind meine Hauptkanäle Facebook und Instagram. Twitter finde ich lustig, aber es fehlt dann auch die Zeit, sich um alle Kanäle 100% zu kümmern.

WOMAN: Welche Blogs oder Websites liest du selbst gerne?
Madeleine: Weworewhat, Inattendu, Blame It On Fashion und ich verfolge auch viele Youtube-Kanäle wie Zoella oder Lily Pebbles.

WOMAN: Was machst du abseits des virtuellen, also quasi im „realen“ Leben?
Madeleine: Ich bin Fotografin, mache also Foto- aber auch Videoproduktionen.

WOMAN: Wenn du dir jede Kooperation aussuchen könntest mit deinem Label nach Wahl – was würdest du gerne machen?
Madeleine: Puh! Schwierige Frage! Die Liste ist wohl endlos lang… Ich denke Vivienne Westwood wäre ganz oben auf meiner Liste. Ein Label, das für mich so authentisch und kreativ ist, und das seit vielen, vielen Jahren.

WOMAN: Gibt es irgendwelche Beauty-Tipps, die Du mit unseren Leserinnen teilen würdest?
Madeleine: Ich lese regelmäßig Beiträge von Skincare Expertin Caroline Hirons, da habe ich mir viel "abgeschaut". Zum Beispiel dass Reinigungsgel, anders als überall propagiert, das Schlimmste für Misch- und Ölhaut sind, da sie die Bakterienbildung fördern. Und zwei persönliches Tipps: immer sehr gut reinigen, Make-up-Rückstände gründlich entfernen und viel, viel Wasser trinken.

WOMAN: Wo soll es hingehen mit deinem Blog?
Madeleine: Ich mache ja momentan mehr YouTube-Videos und möchte diesen Kanal auch etwas ausbauen. Ich finde die persönliche Ebene wird dadurch einfach verstärkt, was mir von Anfang an total wichtig war. So nach dem Motto: Wenn ich mich schon mit meinem Privatleben ins Internet trau, dann ganz!

Dariadaria.com
Thema: Modeblogs

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.