Ressort
Du befindest dich hier:

Die kritische Modeblogstimme: Blica

Statt Outfits fantasievolle Collagen, statt Werbung lieber Meinung - auch so kann ein Modeblog aussehen.

von

Collage Blica

Der Frühling lässt auch in Blicas Collage grüßen!

© Blica

Die Wahlwienerin Anne Feldcamp bloggt seit 2008 auf Blica und bildet auf der simplistisch aufbereiteten Website quasi das intellektuelle Gewissen gegenüber dem sonst oftmals beschworenen oberflächlichen Modezirkus. Denn genau jener in all seinen Ausformungen - Kollektionen, Modeblogs, Frauenmagazine, gesellschaftliche Beobachtungen und vieles mehr - wird unter die Lupe genommen und humorvoll seziert.

Im Fokus steht die eigene Meinung, kritische sowie fundierte Kommentare aber auch Kreativität: Welche die Bloggerin jedoch nicht in online präsentierten Outfits auslebt, sondern in Collagen neu in Zusammenhang gebrachter Mode-Schnippsel, die einen erfrischend anderen Blick gewähren.

Also haben auch wir Anne um ihre Meinung gefragt:

WOMAN: In welchem Alter hast du begonnen, dich für Mode zu interessieren? Und gab es vielleicht einen bestimmten Anlass dazu?
Anne: Ich habe mich als Teenager durch die Secondhandläden und Flohmärkte gewühlt und mich so unglaublich individuell gefühlt. Das fühlte sich damals wie ein stiller Protest gegen die durchschnittlichen Kleiderkonventionen einer saarländischen Kleinstadt an.

Collage Blica

WOMAN: Was hat sich in deinem Leben dank deinem Blog verändert?
Anne: Ein Blog verschafft Aufmerksamkeit, auch wenn es wie in meinem Fall ein reines Nischending ist. Ich bin über mein Blog glücklicherweise an Schreibaufträge gekommen.

WOMAN: Welche Fashion-Sünden verbergen sich in deinem Kleiderschrank oder zumindest in deiner Erinnerung?
Anne: Ich erinnere mich noch gut an eine knatschblaue Traininghose von Adidas aus einem Secondhandladen, die ich mit 17 getragen habe. Das ging aus heutiger Perspektive ganz sicher daneben, aber das darf ja auch sein, sonst wird es ja langweilig.

WOMAN: Wurdest du schon einmal auf der Straße erkannt? Und wenn ja, wie war das erste Mal?
Anne: Da ich selbst auf meinem Blog nicht auftauche, erkennt mich auch niemand auf der Straße. Zum Glück, denn ich arbeite lieber hinter den Kulissen.

Collage Blica

WOMAN: Gibt es aktuell etwas aus den Bereichen Mode oder Beauty, das du unbedingt haben möchtest und vielleicht schon darauf sparst?
Anne: Ich bin keine zielgerichtete Einkäuferin, sondern schlage meist spontan zu. Das hat zur Folge, dass mein Kleiderschrank sehr unausgewogen bestückt ist: Ich habe zum Beispiel eine größere Jacken- als Hosenauswahl. Ansonsten bin ich konsumtechnisch recht entspannt – nur ein Armband von „Bradaric Ohmae“ (über Lav and Hax) oder ein schlichter Mantel von Wood Wood, die könnten mich aktuell schwach machen.

WOMAN: Welche Blogs oder Websites liest du selbst gerne?
Anne: Querbeet und alles mögliche: Vom Bildblog über die bekannten internationalen bis zu den deutschsprachigen Modeblogs. Ich klicke mich durch diesen Dschungel regelmäßig durch und versuche, den Überblick zu behalten.

WOMAN: Wenn du dir jede Kooperation aussuchen könntest mit Deinem Label nach Wahl – was würdest du gerne machen?
Anne: Wenn mal ein sympathisches Unternehmen mit einer guten Idee käme, würde ich gerne zu Schere und Kleber greifen und in dessen Auftrag eine Collage machen. Denn das macht mir mit am meisten Spaß.

Collage Blica
Thema: Modeblogs

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.