Ressort
Du befindest dich hier:

Wegen eines Tampons: Lauren Wasser wird auch zweites Bein verlieren

2012 erkrankte sie an Toxischem Schocksyndrom und verlor ein Bein. Doch Lauren Wassers Kampf ist noch nicht vorbei: Sie wird auch ihr zweites Bein verlieren.

von

Lauren Wasser
© instagram.com/theimpossiblemuse

2012 veränderte sich das Leben von Lauren Wasser schlagartig. Und dabei fing es so harmlos an: Während ihrer Periode fühlte sich das Model sehr müde. So müde, dass sie sich kaum auf den Beinen halten konnte. Sie zog sich komplett zurück und verbrachte die meiste Zeit im Bett. Und eines Tages konnte sie nicht mehr aus eigener Kraft erwachen.

Lauren Wasser kam ins Krankenhaus und man versetzte sie in künstliches Koma, doch die Bakterien breiteten sich immer weiter in ihrem Körper aus. Als die Ärzte dann die Ursache fanden, war es fast zu spät. Eine Gewebsnekrose hatte ihr Bein angefallen, weshalb es unterhalb des Knies amputiert werden musste. Und das alles wegen einem Tampon!

TSS: Eine Krankheit, die häufig mit Tampons assoziiert wird.

Dieses sonst harmlose Hygieneprodukt hatte das Toxische Schocksyndrom (TSS) ausgelöst. Darunter versteht man eine Art Blutvergiftung, die durch Bakterien ausgelöst wird. Und obwohl diese Bakterien durch jede eitrige Wunde in den Körper gelangen können, sind besonders viele Fälle mit verseuchten Tampons bekannt.

Wasser hat nach diesem tragischen Fall aber keinesfalls aufgegeben. Sie ist trotz ihrer goldenen Beinprothese als Model tätig. Außerdem bemüht sie sich um Aufklärung über TSS. Zurückgefunden zu ihrem Selbstbewusstsein hat sie auch durch ihre Freundin und Fotografin Jennifer Rovero, die ihren Genesungsprozess mit der Kamera festgehalten hat.

Dies sei wie eine Therapie gewesen, sagte Wasser in einem Artikel der InStyle. "Ich lernte, die Kraft und Schönheit in mir selbst wieder zu sehen. (..) Während wir unsere Fotos machten, fragten wir oft junge Mädchen, ob sie schon mal von TSS gehört hätten, oder ob sie glaubten, dass diese Krankheit echt ist. Die meisten beantworteten unsere Fragen mit Nein." , fügte Wasser hinzu.

Mittlerweile sei sie mit ihrer neuen Rolle als Aufklärerin total zufrieden. Doch hat TSS noch immer einen starken Einfluss auf ihre Gesundheit. Denn damals taten die Ärzte alles, um das linke Bein zu retten. Doch leider wurde es nie wieder gänzlich gesund. "Ich bin damit aufgewachsen, ständig Basketball zu spielen aber in den letzten 5 Jahren war es mir nicht möglich zu laufen." , schrieb Wasser. "Mein linker Fuß hat ein offenes Geschwür, keine Ferse und keine Zehen. Mein Körper hat in den letzten Jahren so viel Kalzium produziert, dass die Knochen in jenem Fuß zu einem unnatürlichen Wachstum anregt."

»"Ich lernte, die Kraft und Schönheit in mir selbst wieder zu sehen."«

Es führe kein Weg mehr dran vorbei: In ein paar Monaten wird Lauren Wasser auch ihr zweites Bein verlieren. Doch auch, wenn es sicher keine einfache Entscheidung ist, blickt das Model positiv in die Zukunft:"Es wird Zeit, dass ich wieder unbeschwert leben kann! Ich will den Ozean fühlen. Ich habe das Wasser schon seit 5 Jahren nicht mehr gefühlt. (..) Der Fuß wird amputiert, da kann ich nichts dagegen tun. Doch ich kann weiterhin daran arbeiten, dass sowas anderen Frauen nicht mehr passiert."