Ressort
Du befindest dich hier:

Dieses Model verrät seine Schlank-Ernährung!

Von wegen strikte Diät: Das Model Danielle Copperman zeigt auf ihrem Blog, wie man sich figurfreundlich ernährt – und von welchen Speisen man die Finger lassen sollte.

von

Dieses Model verrät seine Schlank-Ernährung!

Danielle Copperman: Das erfolgreiche Model vertreibt mittlerweile sogar Müslis

© ModelMangeTout.com

Models. Das sind in unserer Vorstellung ultradünne Wesen, die an einer Karotte mümmeln oder maximal ein trockenes Brötchen im Schmollmündchen aufweichen. Wir geben zu: Böse Vorurteile, sicher auch von Neid durchsetzt. Denn die meisten Models haben einfach einen schlanken Körperbau und halten ihre Figur durch Sport und gesunde Ernährung.

Das beweist auch Danielle Copperman: Die Britin arbeitet nicht nur erfolgreich als Model, sondern isst auch noch leidenschaftlich gerne. Ihre tollen Rezepte – etwa cremiges Kokosnuss-Rührei mit Spinat und wildem Knoblauch, leckere Waffeln oder Brokkoli-Quinoa-Salat mit Cranberries – teilt sie in ihrem sensationell schönem Foodblog "ModelMangeTout" (zu deutsch: "Das Model isst alles!").

Den kleinen Unterschied in Danielles Speiseplan machen die Zutaten. Sie ersetzt manche Lebensmittel einfach durch gesündere, die auch figurfreundlicher sind. Dazu verrät die schöne Danielle, wie man sich ausgewogen ernährt, warum Kalorienzählen für sie nicht in Frage kommt und von welchen Speisen man in Restaurants oder im Supermarkt die Finger lassen sollte.Wir haben uns ihr Ernährungs-Credo angesehen:

1

Vermeide Zucker. Zucker ist beim Abnehmen dein größter Feind. Und sogar wenn man nicht abnehmen will, ist Zucker nicht empfehlenswert: er bringt unseren gesamten Stoffwechsel, den Hormonhaushalt und auch unsere Stimmung aus dem Gleichgewicht. Danielle Copperman sagt: "Seit ich Zucker komplett von meinem Speiseplan gestrichen habe, sieht meine Haut gesünder aus und ich habe mehr Energie. Davor dachte ich, meine ständige Müdigkeit sei völlig normal..."

2

Beschäftige dich mit Ernährung. Es ist wichtig zu wissen, warum fettige Pizza ungesund ist oder warum manche Lebensmittel einen Gewichtsverlust begünstigen. Du solltest auch wissen, dass eine Ernährung mit saisonalen Produkten dein Energielevel sofort heben kann!

3

Regeln und Verbote sind schlecht. Natürlich solltest du Zucker vermeiden – das wäre also bereits eine Regel. Aber generell ist Danielle Copperman gegen Verbote: "Man sollte das Leben genießen! Wer sich nicht ab und an auch etwas gönnt, wird seine Ernährung nie erfolgreich umstellen!"

4

Ernähre dich ausgewogen! Obst ist zum Beispiel wahnsinnig gesund – aber zu viel Fruktose hat negative Indikationen auf den Insulinspiegel. Man sollte sich ausgewogen und abwechslungsreich ernähren, kleine Sünden sind erlaubt. Es ist nur besser, wenn man diese guilty pleasures selbst herstellt – denn dann weiß man, was in ihnen steckt.

5

Höre auf deinen Körper. Wenn du deine Ernährung umstellst, dann rät Danielle zu kleinen Schritten. "Wenn du nicht auf deinen Körper hörst, sondern zu schnell zu viel willst, dann verlierst du die Freude daran." Gönne dir Erholung, Schlaf oder Meditationen und Yoga, um in dir zu ruhen und die Balance zu finden.

6

Ersetze ungesunde Zutaten durch gesunde. Nimm etwa Süßigkeiten. Hier verwendet Danielle Copperman statt normalem Weizenmehl Quinoa- oder Buchweizen-Mehl. Zucker ersetzt sie durch Kokosblütenzucker, Agaven-Sirup oder rohen Honig. Milch wird von Nuss- oder Kokosmilch abgelöst.

7

Auf was du in Restaurants achten solltest. Bestell' das Dressing oder die Sauce immer separat, so Danielle Copperman. In diesen steckt nämlich oft zu viel Zucker, gehärtete Fette oder sogar Geschmacksverstärker. Auch den Brotkorb entfernt das Model lieber vom Tisch ("Der führt nur in Versuchung!"). Und: Sie trinkt vor dem Essen viel Wasser, jedoch nicht während des Essens. "Sonst werden die Verdauungssäfte im Magen zu sehr verdünnt und der Körper muss sich mehr anstrengen, um das Essen zu verdauen," so erzählte sie dem Magazin Harper's Bazaar .