Ressort
Du befindest dich hier:

Thigh Gap? Jetzt kommt der #monspubis!

Ist der #monspubis der neue #thighgap? So absurd das klingt: Aber der Venushügel ist der "It"-Körperteil 2015. Und wird jetzt sogar chirurgisch optimiert.

von

Thigh Gap? Jetzt kommt der #monspubis!

Achtung auf den... #monspubis

© Corbis

Meine Damen, die Welt des Internet ist eine wahrhaft verrückte. Dafür bedarf es eigentlich keiner Beweisführung mehr. Und trotzdem....

Ins Zentrum dieses Wahnsinns, so scheint's, werden immer neue weibliche Körperteile gestellt, für die wir uns wahlweise hassen oder sie stolz der weltweiten Userschaft präsentieren dürfen.

Im letzten Jahr war das zunächst der Thigh Gap, vulgo: Die "Oberschenkel-Lücke". Für alle, die jetzt Bahnhof verstehen: frau zeigte auf Instagram, Twitter, Facebook und Co. ihre Oberschenkel, die tunlichst so dünn zu sein haben, dass in die Lücke dazwischen ein Fußball passt. Minimum!

Darauf folgte: Die "Bikini Bridge". Dabei müssen die Hüftknochen so weit nach vorne stehen, dass zwischen Bikinihöschen und Unterleib ein deutlicher Raum ensteht.

»Und als wir dachten, es geht nicht mehr irrer...: MONS PUBIS!«

Und als wir dachten, wir hätten es damit überstanden, da kriecht schon der nächste obskure Trend aus den Nischen des Internets.

Werte Damen, macht auf euren Social Media-Accounts Platz für den (Trommelwirbel und Tamtam): MONS PUBIS ! (Anm.: zumindest sofern ihr nicht mehr im Besitz eurer geistigen Kräfte seid ).

Der "mons pubis" ist jener kleine Fleischhügel auf dem Schambein, den wir hierzulande unter der wesentlich hübscheren, aber offenkundig nicht so Hashtag-tauglichen Bezeichnung "Venushügel" kennen.

Den Ausschlag für die #monspubis -Hysterie gab das aktuelle Cover der Sports Illustrated Swimsuit-Edition: Darauf lüpft das Model Hannah Davis ihr Bikinihöschen und zeigt neckisch zumindest einen Teil ihres Mons...

Das aktuelle Cover der SI-Bikininummer zeigt den "Mons Pubis"

Genug für die New York Times (wir wiederholen: DIE HOCHSERIÖSE New York Times !), den Venushügel zum neuen It-Körperteil auszurufen. Wir zitieren die Kolumnistin Jennifer Weiner: "Heuer ist der neue heiße Körperteil die bislang sträflicherweise vernachlässigte, weil kaum beachtete Zone zwischen dem Saum des Höschens und den Schamlippen..."

Schon beginnt der Hashtag #monspubis auf Twitter zum "Trending Topic" zu werden, zirkulieren die ersten Gruppen auf Tumblr , wo Frauen munter Fotos ihres Schambeins posten.

Venushügel-Korrektur als neuer Trend

Im Fahrwasser des absurden Trends werden tatsächlich erste Foren eröffnet, in denen Frauen ihre Unsicherheiten in Bezug auf den Körperteil besprechen. "Ich finde ihn zu wulstig!", schreibt da eine. Und eine andere postet: "Mein Venushügel sieht nicht so babyglatt wie auf dem Sports Illustrated -Cover aus ... finden Jungs das nun abstoßend?"

Tatsächlich gibt es bereits Beauty-OPs, die der Korrektur des Schambeins dienen sollen. "Monsplasty" heißt etwa ein chirurgischer Eingriff zur Reduzierung des Venushügels. Dabei wird, so zitiert die britische Daily Mail Dr. Ernest Guillem von der "Marbella Cosmetic High Care Group" , "überschüssiges Fett abgesaugt und die darüber liegende Haut gestrafft." Die OP findet unter Vollnarkose statt, die Kosten liegen bei umgerechnet 2.000 Euro. Danach muss für sechs Wochen ein Kompressionshöschen getragen werden, na servas hopsassa.

»Frauen wollen auch untenrum perfekt sein«

Wer keinen Eingriff riskieren will, der könne es laut Dr. Guillem auch mit einer Lipomassage versuchen, bei der das Gewebe angesaugt und so nach etwa sechs Sitzungen zumindest für die Dauer eines halben Jahres knackig-straff bleiben soll.

In seiner Klinik in Costa Del Sol, so der findige Beauty-Doc, sei die "Monsplasty" bereits jetzt die am häufigsten nachgefragte OP 2015: "Hier ist es immer warm, die Frauen zeigen sich den ganzen Tag über im knappen Bikini. Natürlich wollen sie auch untenrum perfekt sein..."

WIR FRAUEN SAGEN: Natürlich ja ..... Aber mons pubertär: definitely #NOT .

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .