Ressort
Du befindest dich hier:

Das machen WOMAN-Redakteurinnen am Morgen

Rituale sollen Ordnung und Sinn ins Leben bringen - kann man vor allem in der Früh ziemlich gut brauchen. Deshalb schwören wir auf Morgenrituale. Hier verraten WOMAN-Redakteurinnen ihre ganz persönliche Routine, mit der sie erfolgreich durch den täglichen Wahnsinn steuern.

von

Morgen-Rituale der WOMAN-Redaktion - Murmeltier

Redakteurin Nadja schreibt morgens ihre Gedanken auf!

© Cecilia Leitinger

TELEFONIEREN MIT LIEBEN MENSCHEN KATHARINA DOMITER, 30, STARS & STORIES

Wenn ich morgens meinen ersten Kaffee trinke, telefoniere ich gerne - mit meiner Mama oder meiner Freundin Melanie. Weil die zwei - auch wenn's mörderkitschig klingt - meinen Tag erhellen und mich mit einem guten Gefühl raus in den Alltag schicken. Da wird dann über alles geplaudert: was man zu erledigen hat, was einen aufreibt, worauf man sich freut, und manchmal wird's sogar richtig philosophisch.

Morgen-Rituale der WOMAN-Redaktion - Murmeltier

TAGEBUCH SCHREIBEN NADJA KUPSA, 28, WOMAN.AT

In der Früh sortiere ich gerne meine Gedanken und Empfindungen. Das klappt am besten, wenn ich sie niederschreibe, in mein Tagebuch. Dazu trinke ich Wasser aus einer indischen Kupfertasse. Die befülle ich schon am Vorabend, damit sich das Wasser mit den Kupferionen anreichern kann. Das ist ein altes ayurvedisches Rezept, und ich habe das Gefühl, das tut mir echt gut.

Morgen-Rituale der WOMAN-Redaktion - Murmeltier

AUSGIEBIG SPIELEN MIT DEM KATER ANGELIKA STROBL, 35, REAL LIFE

Mein Wecker hat vier Pfoten, ein lautes Organ und heißt Andi. Und leider hat er keine Snooze-Taste. Täglich um 7.30 Uhr erinnert er mich gebieterisch daran, dass jetzt Futterzeit ist. Während Andi schmaust, darf ich schnell unter die Dusche, danach ist ausgiebiges Spielen angesagt. Bis er erschöpft genug ist für ein Nickerchen. Und ich darf dann in die Redaktion marschieren. ;-)

Morgen-Rituale der WOMAN-Redaktion - Murmeltier

SONNE TANKEN AM BALKON PIA KRUCKENHAUSER, 39, LEITUNG BODY & SOUL

Ich bin ein totaler Morgenmuffel und brauche lang, bis ich in die Gänge komme. Deshalb habe ich mir angewöhnt, nach dem Aufstehen noch ein bisschen herumzusitzen und zu meditieren (böse Zungen nennen es auch "blöd schauen"). Herrlich dafür ist meine heiß geliebte südseitige Balkon-Loggia. So ein morgendliches Sonnenbad sorgt für ganztägig gute Laune.

Morgen-Rituale der WOMAN-Redaktion - Murmeltier

SICH IM SPIEGEL ANLACHEN CARINA HAUSWIRTH, 24, STYLE

Ich hab mir mein Morgenritual von meinem Opa abgeschaut. Der ist nämlich ziemlich cool. Er lacht sich jeden Morgen im Spiegel an, weil das fröhlich macht. Irgendwann haben wir das gemeinsam probiert und sind aus dem Lachen gar nicht mehr rausgekommen. Seither mache ich das auch in der Früh. Und auch mal untertags, wenn es nötig ist. Es hebt die Laune nämlich immer, auch wenn man noch so grantig ist.

Morgen-Rituale der WOMAN-Redaktion - Murmeltier

ZU FUSS IN DIE ARBEIT GEHEN LISI BRANDLMAIER, 27, GOURMET, WOMAN.AT

Egal ob es draußen heiß oder kalt ist, sonnig, nieselnd oder neblig, ich gehe zu Fuß in die Arbeit. So habe ich mich nämlich zumindest einmal am Tag ordentlich bewegt. Wenn ich es nicht zum Sport schaffe, brauche ich dann kein schlechtes Gewissen zu haben. Ich liebe diesen langsamen Start in den Tag. Und die Stadt ist am Morgen viel weniger stressig, wenn die Geschäfte noch geschlossen sind.

ÖLZIEHEN FÜR DAS IMMUNSYSTEM MELANIE ZINGL, 28, LEITENDE REDAKTEURIN

Das Erste, was ich in der Früh zu mir nehme, ist ein Löffel - Öl! Mein aktueller Favorit: Walnussöl. Das ziehe und schlürfe ich dann im Mund hin und her. Es soll das Immunsystem stärken, weil das Öl alle über Nacht ausgeschiedenen Giftstoffe aufnimmt. Ganz nebenbei wird auch die Gesichtsmuskulatur trainiert. Nach 20 Minuten hat die Flüssigkeit eine milchige Konsistenz. Ich spucke sie aus und freu mich so richtig auf einen Kaffee.

Morgen-Rituale der WOMAN-Redaktion - Murmeltier

KNIEBEUGEN BEIM ZÄHNEPUTZEN MONIKA DLUGOKECKI, 31, LIVING

Ich mache beim Zähneputzen immer 15-30 Kniebeugen, je nachdem, wie kurz oder lang die Nacht war Auf die Idee hat mich Heidi Klum gebracht, die das angeblich immer tut. Und ich mag das Gefühl, schon am Morgen ein bisschen trainiert zu haben. Wenn ich besonders motiviert bin, putze ich die Zähne außerdem mit der schwächeren Hand. Das stärkt die Gehirnhälften.

Morgen-Rituale der WOMAN-Redaktion - Murmeltier

Thema: Schlafen

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .