Ressort
Du befindest dich hier:

Lieber morgens oder abends joggen?

Stimmt es, dass man vor allem frühmorgens viel Fett verbrennt beim Laufen? Oder soll man doch abends vor dem zu Bett gehen noch eine Runde joggen gehen? Wir haben den Experten gefragt!

von

Lieber morgens oder abends joggen?

Hat Morgenstund auch beim Laufen Gold im Mund?

© Stock photo © Halfpoint

Also einen Vorteil hat frühzeitiges Joggen auf jeden Fall: Jeder bewundert dich dafür, dass du noch VOR DEM BÜRO joggen warst! Doch ist der frühe Morgen tatsächlich die beste Tageszeit, um zu laufen? Ernährungsprofi und Hervis Sport-Experte Roman Daucher kennt die Antwort!

"Das Training zu Randzeiten, wie frühmorgens oder spätabends, ist eigentlich sehr belastend für den menschlichen Bio-Rythmus," meint Roman Daucher. "Im Durchschnitt ist man zwischen 16 und 18 Uhr am leistungsfähigsten."

Zu welcher Tageszeit sollte man was tun?

Frühstücken oder nicht?

Doch aus Gründen des Zeitmanagements laufen die meisten zu den oben erwähnten Randzeiten. Also morgens vor der Arbeit oder eben abends. Dass es sich auszahlt sich für den Morgen zu entscheiden, das gilt vor allem für alle, die auch etwas Gewicht verlieren möchten: "Kurz nach dem Aufstehen und vor dem Frühstück greift man beim Joggen fast zu 100% die Fettreserven an", erklärt Hervis Sport-Experte Roman. WOW! Doch was uns noch mehr überrascht: Will man abnehmen, so sollte man vor dem Laufen am besten nichts essen. Natürlich hängt die Gestaltung des morgendlichen Joggens immer mit der Zielsetzung zusammen, aber Roman erklärt ganz klar: "Wer Kilos verlieren will, der sollte schnell und intensiv laufen und davor nichts essen." Aber Achtung: Fühlt sich der Kreislauf nicht fit, sollte man langsam beginnen!

Experten-Tipp: Vor dem Laufen einen halben Liter Wasser und einen kurzen Espresso trinken. Das erhöht die Fettverbrennung um bis zu 25%!

WOMAN-TV: Abnehmen mit Laufen!

Roman Daucher Fitness-Experte Woman
Ernährungs-Profi und Hervis Sport-Experte Roman Daucher mit WOMAN im Talk!

Und was frühstückt man dann nach dem Laufen und vor dem Büro? "Am besten langkettige Kohlenhydrate", meint Roman. "Diese halten uns über den gesamten Tag nicht nur satt, sondern auch fit."

Körperlich und geistig fit!

Apropros fit: Ist man denn nach dem Laufen am Morgen nicht völlig k.o.?
"Mit Sicherheit nicht", schüttelt der Experte den Kopf. "Neben dem Fett-Verbrennungseffekt, wird die Muskelpumpe ordentlich aktiviert und dies bringt den gesamten Organismus so richtig in Schwung!"

Kurzum: Der Frühsport ist nicht nur ein echtes Turbo-Workout, sondern macht auch noch wach.

Themen: Laufen, Fitness