Ressort
Du befindest dich hier:

Die wunderbare Welt dieser Büroköchin

Ms. Yeah ist ein Star in China und ihre viralen Videos begeistern tausende ZuseherInnen auf der ganzen Welt. Wer verrückte Kochexperimente liebt, ist bei Ms. Yeah genau richtig!

von

© Video: MS YEAH Official Channel

Kennst du diese komischen Videos, die manchmal auf der Facebook-Wall auftauchen, wo eine junge, asiatische Frau in einem Großraumbüro sitzt und an ihrem Arbeitsplatz auf verrückte Weise kocht? Oder das Video, wo dieselbe junge Frau aus Essen Make Up zaubert? Nein? Dann hast du aber wirklich etwas verpasst, denn Ms. Yeah ist zurzeit die interessanteste Youtuberin, die China zu bieten hat.

"Ich habe schon immer im Büro gekocht.", sagte die Chinesin in einem Interview mit Quartz, "Aber eben nie auf so herausfordernde Weise, wie in meinen Videos. Es hat eher mit Teigtaschen im Wasserkocher angefangen.". Über dieses Level an 'Einfachheit' ist die Youtuberin schon längst hinausgewachsen. Sie macht Popcorn in Coladosen, baut aus Leuchtstoffröhren einen Grill, brät Hühnchen in Blumentöpfen und behält bei alldem einen sehr stoischen, aber auch selbstbewussten Gesichtsausdruck.

Und es ist nicht nur das offensichtlich Besondere, was ihre Videos so interessant macht. Es ist auch die scheinbare Nebensächlichkeit, mit der sie ihre kreativen Lösungen präsentiert. Meistens sitzen ziemlich viele, gelangweilt aussehende Kollegen rum, die sie nicht einmal mit einem Seitenblick würdigen, wenn sie aus Kaffeesatz Michael Jackson formt. Die Clips sind auch fast nie mit Musik unterlegt, man hört nur das, durch Zeitraffer verzerrte, Bürotreiben.

Ms.Yeahs Filme sind wie aus einer anderen Welt, wo alle Wünsche wahr werden. Dein Bürokaffee ist dir zu fad? Keine Sorge, Ms. Yeah bastelt dir aus Glühbirnen eine Hightech-Kaffeemaschine! Du hast Hunger auf Eiscreme? Keine Sorge, Ms. Yeah hat schon eine kalte Platte vor sich liegen und schabt dir wunderschöne Eisrosen!

Ban Gong Shi Xiao Ye, wie Ms. Yeah im wahren Leben heißt, beschreibt sich selbst als zurückhaltende Frau mit vielen Interessen. In einem Interview mit Ricemedia spricht sie darüber, wie sehr sie ihr Chef und ihre KollegInnen bei ihren Kreationen unterstützen. Und dafür, dass ihre Ideen wahrlich unnachahmbar wirken, braucht sie 'nur' vier Tage für einen Clip. Alles wird mit einem Handy gefilmt, nachdem sie einen Tag mit Brainstorming und dem Skript verbracht hat. "Mein Kollege läuft ohne Ende herum und hilft mir, die Videos zu drehen."

Dass sie in einer kreativen Firma arbeitet, wo sie für den Dreh und den Schnitt von Filmen zuständig ist, hilft natürlich immens. Trotzdem steckt ganz schön viel Mut und Originalität hinter ihren Arbeiten. "Oh, sie sind wie meine Babys!", sagt die Youtuberin über ihre Videos, "Es ist immer hart, sie in die Öffentlichkeit zu entlassen, nachdem ich sie geschnitten habe!". Und bei so einer Aussagen merkt man, dass ein ziemlich am Boden gebliebener Mensch hinter den verrückten Büroclips steckt. Hoffentlich fallen ihr noch viele weitere Ideen ein!