Ressort
Du befindest dich hier:

Müsliriegel selbstgemacht

Ein leckerer Snack, der nicht nur gut schmeckt, sondern auch noch sättigt und genug Energie liefert? Dieses Müsliriegel-Rezept solltest du unbedingt probieren.

von

Müsliriegel selbstgemacht
© Thinkstock

Zutaten

1/2 Tasse Kokosflocken, 4 Tassen Haferflocken, 1 Tasse Sonnenblumenkerne, 1/4 Tasse Sesam, 1 Tasse gehackte Nüsse, 1 Tasse Honig, 1/2 Tasse Öl, 1-2 EL Zimt, 1/2 Tasse getrocknete Früchte (wer will: 1/4 Tasse Schokodrops)

Zubereitung

Den Honig mit Öl und Zimt zum Kochen bringen und etwa 3 Minuten lang auf mittlerer Hitze köcheln lassen. Dann die restlichen Zutaten dazugeben und gut vermischen. Achtung: Kerne, Nüsse und Früchte unbedingt in kleine Stücke hacken. Je kleiner desto feiner werden die Riegel.
Zum Schluss die Masse auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen und im Ofen bei 100 Grad trocknen (nicht backen!) lassen.
Sobald alles eine schöne bräunliche Farbe hat, nimmt man das Blech aus dem Ofen und lässt es kurz überkühlen. Wichtig ist aber, dass man die Müsli-Riegel noch in warmen Zustand mit einem scharfen Messer in Stücke schneidet, da die Masse sonst zu hart wird.

Eine deutlich schnellere Variante ist, wenn man den Müsliriegel mit einer fix und fertigen Frühstücksmüsli-Mischung zubereitet:
Zutaten: 120 g Mehl, 400 g Müsli, 120 g Apfelmus, 200 g Honig
Zubereitung: Zuerst vermengt man das Müsli mit dem Mehl und gibt anschließend den Honig und das Apfelmus dazu. Diese Masse wird dann auf ein mit Backpapier belegtes Blech gestrichen und ebenfalls im Ofen 20 Minuten bei 180 Grad goldbraun gebacken (Achtung: gebacken, diesmal also nicht getrocknet!).
Noch lauwarm in Riegel schneiden und vernaschen.

Themen: Rezepte, Snacks