Ressort
Du befindest dich hier:

Diese Mutter gibt ihrem Kind keinen Zucker!

Anna Larsson hatte genug vom ständigen Streit mit ihren Kinder wegen der Süßigkeiten. Warum der Kampf der Mutter gegen Zucker zum Hit im Netz wurde.

von

Diese Mutter gibt ihrem Kind keinen Zucker!
© Instagram

"Es war unglaublich," erzählt Anna Larsson. "Meine kleine Tochter benahm sich wie eine Süchtige." Das Problem, mit dem die Mutter aus Schweden zu kämpfen hatte, kennen wir alle: Süßigkeiten. "Mama, kann ich noch ein Eis?", "kann ich ein paar Zuckis?", "ICH WILL NOCH EIN SCHOKO-EI!"

"Die Diskussion ist regelrecht ausgeartet. Meine Vierjährige hat nichts mehr gegessen, was wir gekocht haben, sie wollte nur mehr Süßigkeiten. Sogar das Joghurt musste nachgezuckert werden, damit sie es überhaupt angerührt hat," so die 38-Jährige gegenüber der BBC. Verweigerte Anna ihrer Tochter die Naschereien, gab es regelrechte Tobsuchtsanfälle. "Wie bei einem Junkie, dem man seine Stoff verweigert. Ich war schockiert!"

Darauf beschloss die Physiotherapeutin, ab sofort Zucker komplett vom Speiseplan ihrer Tochter zu streichen. Nicht allein die Zuckerln und die Schokoriegel, sondern sie hörte sogar strikt auf, Speisen zu süßen.

Kinder auf Süßigkeiten-Diät: Das war der erstaunliche Effekt

Die ersten Tage waren hart, voller Diskussionen und Wutanfälle. Doch nach ein paar Tagen konsequenter Zucker-Diät war Anna Larsson von den Auswirkungen überrascht: "Meine Tochter wurde ruhiger, sie konnte sich länger konzentrieren und wirkte allgemein zufriedener und ausgeglichener. Sie schlief auch besser ein." Nach der harten Entzugs-Phase mochte die Kleine plötzliche Dinge, die sie vor dem Experiment noch abgelehnt hatte. "Obst, Gemüse ... Ihre Geschmacksknospen waren wie neu", sagt ihre Mutter. "Natürlich isst sie nicht alles. Sie ist ein Kind. Aber sie verlangt jetzt nicht mehr nach Süßigkeiten."

Das Facebook-Posting, in dem Anna Larsson über die radikale Ernährungsumstellung ihrer Tochter schrieb, wurde bereits mehrere tausend Male geteilt. Dazu schrieb die Mutter einen Erfahrungsbericht für die schwedische Zeitung Aftonbladet . "Ich bin kein Ernährungsexperte, ich habe das nicht studiert. Ich bin nur eine Mutter, die die positiven Auswirkungen des Zucker-Verbots auf ihr Kind bemerkt hat."

Trotzdem gibt es auch Kritik am Ernährungs-Experiment der jungen Mutter. Es sei zu extrem, dem Kind Süßigkeiten komplett zu verweigern. Anna Larsson: "Darum geht es mir auch nicht. Meine Tochter darf auch wieder Naschzeug essen – aber eben nicht mehr jeden Tag."

Sie ist der Ansicht: "Wenn dein Kind völlig verrückt nach Süßigkeiten ist, und nach nichts anderem mehr verlangt, dann braucht es Hilfe. Es kann sich die Zucker-Sucht nicht alleine abgewöhnen, sondern braucht die Hilfe eines Erwachsenen." (Lest hier, wie wir uns nach einer Woche ohne Zucker fühlten).

EURE MEINUNG: IST DAS ZUCKER-VERBOT ZU RADIKAL? WIE HANDHABT IHR DAS BEI EUREN KINDERN?

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .