Ressort
Du befindest dich hier:

Nach positivem Alkoholtest muss Lindsay Lohan wieder vor Gericht erscheinen

US-Starlet Lindsay Lohan muss schon wieder vor Gericht: Bei einer Anhörung am Donnerstag sollte geklärt werden, ob Lohan während ihres Hausarrests gegen die Bewährungsauflagen verstoßen hat, wie die Staatsanwaltschaft in Los Angeles mitteilte. Eine Sprecherin sagte, sie könne sich nicht zu den konkreten Vorwürfen äußern


Nach positivem Alkoholtest muss Lindsay Lohan wieder vor Gericht erscheinen
© Reuters/Mario Anzuoni

Die Promi-Webseite TMZ berichtete indes, Lohan sei in der vergangenen Woche bei einem Alkoholtest durchgefallen. Der Test kurz nach einer Grillparty auf dem Dach ihres Hauses habe gezeigt, dass sie Alkohol getrunken habe. Bei dem Gerichtstermin geht es demnach darum, ob der 35-tägige Hausarrest in eine Haftstrafe umgewandelt wird. Lohans Sprecher wollte die Berichte weder bestätigen noch dementieren.

Lohan sitzt seit Ende Mai im Nobelviertel Venice in Los Angeles einen Hausarrest wegen Diebstahls einer goldenen Halskette ab. Dabei muss sie eine elektronische Fußfessel tragen. Zuvor hatte sie nach monatelangem Leugnen den Diebstahl der Kette gestanden und sich damit einen weiteren Prozess erspart. Das Starlet erhielt wegen Verstoßes gegen die Bewährungsauflagen in einem älteren Fall eine viermonatige Haftstrafe, die sie aber zu Hause absitzen darf.

Lohan hatte im Jänner in einem Juweliergeschäft in Venice eine Halskette im Wert von 2.500 Dollar (gut 1.750 Euro) mitgehen lassen. Lange Zeit bestritt sie, die Kette gestohlen zu haben - allerdings gab sie sie erst zurück, als ihr eine Hausdurchsuchung durch die Polizei drohte. Lohan hatte schon mehrmals kurzzeitig hinter Gittern gesessen. Der einstige Jungstar kämpft seit Jahren mit Alkohol- und Drogenproblemen.

(apa/red)