Ressort
Du befindest dich hier:

Kleider machen Leute: Studie belegt, wie wir nach unserer Kleidung beurteilt werden

Eine US-Studie legt nahe, wie stark wir über unseren Kleidungsstil bewertet werden. Und das Ergebnis lässt uns unsere beste Bluse aus dem Schrank holen...

von

Kleider machen Leute: Studie belegt, wie wir nach unserer Kleidung beurteilt werden
© iStock

Dass wir den Kapuzenpulli beim Bewerbungsgespräch mal lieber zu Hause lassen, ist uns nicht neu. Dass wir allerdings SO SEHR nach unserem Kleidungsstil bewertet werden allerdings schon. Eine US-Studie legt nämlich nahe, dass uns wesentlich mehr zugetraut wird, wenn wir so aussehen, als hätten wir für unsere Garderobe eine ordentliche Stange Geld hingelegt. Dass so mancher Fast Fashion-Trend allerdings eher cool als teuer aussieht, lassen wir jetzt mal beiseite. Die Hauptsache laut der Studie, die im Fachblatt Nature Human Behaviour veröffentlicht wurde, ist nämlich: Wenn nicht teuer, dann wenigstens teuer aussehen.

Forschende zeigten Testpersonen manipulierte Bilder

Den Testpersonen wurden Bilder von ein und denselben Menschen mit unterschiedlichen Oberteilen gezeigt. Eine Jury stufte vorher reich und arm wirkende Kleidung ein. Die manipulierten Porträtbilder zeigten, dass Menschen weniger zugetraut oder diese als weniger fähig eingestuft werden, wenn sie weniger reich wirkende Kleidung tragen. Zumindest schätzten 80 Prozent der Testpersonen die Menschen rein nach ihrem Kleidungsstil ein. Dieser Effekt stellte sich übrigens auch dann ein, wenn das Foto nur für Millisekunden zu sehen war. Sprichwörter wie "Der erste Eindruck zählt" oder "Kleider machen Leute" kommen also doch nicht von ungefähr...

Das könnte dich auch interessieren:
Anna Wintour gibt Tipps für das perfekte Bewerbungsgespräch-Outfit
Pssst! In deinem Kleiderkasten hängen 400 ungenutzte Euro

WOMAN Newsletter

Die E-Mail, auf die du dich jeden Tag freuen wirst: Top-Artikel, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen täglich in unserem Newsletter.

Jetzt anmelden