Ressort
Du befindest dich hier:

Nach Porno-Skandal: Laurence Fishburnes Tochter Montana geht in eine Klinik

Sie ist gerade erst 19 Jahre alt und spielte schon in einem Hardcore-Porno: Montana Fishburne, Tochter des oscarnominierten Schauspielers Laurence Fishburnes, 49. Nicht nur ihrem Vater gefiel ihr zweifelhafter Job ganz und gar nicht, auch sie selbst will nun wieder zu einem ruhigeren Leben zurückkehren.


Nach Porno-Skandal: Laurence Fishburnes Tochter Montana geht in eine Klinik

"Montana Fishburne: An A-List Daughter Makes Her XXX Debut" ("Das Porno-Debüt einer A-Promi-Tochter") hieß das erste "Schauspiel-Projekt" von Lawrence Fishburnes Tochter. Und der Papa war alles andere als erfreut.

Nun will die 19-Jährige ihr Leben wieder in den Griff bekommen, indem sie in eine Klinik geht, wie sie "TMZ.com" verriet: "Ich will mein Leben und meinen Verstand wieder auf die Reihe kriegen. Ich freue mich auf diese Auszeit."

So soll Fishburne demnächst in eine Psycho-Klinik in Kalifornien gehen, die auf Aggressionsbewältigung, Verhaltensstörungen und Geisteskrankheiten spezialisiert ist. Mindestens 30 Tage lang will sie nach eigenen Angaben dort bleiben.

Während Laurence Fishburne durch Filme wie die "Matrix"-Triologie im internationalen Filmgeschäft Erfolge feierte, wurde seine Tochter Montana durch ihren Erstauftritt in einem Hardcore-Porno in diesem Jahr bekannt.

Allerdings soll die 19-Jährige schon vorher eher negativ aufgefallen sein: So soll sie früher als Prostituierte gearbeitet haben, woraufhin sie vor Gericht geladen wurde. Zwar ist sie ums Gefängnis herumgekommen, allerdings ist sie noch bis 2011 auf Bewährung.

Außerdem wurde die US-Amerikanerin im Februar des Jahres verhaftet, weil sie die Ex-Freundin von Lover Jerome Greene verprügelt haben soll. Noch steht das Gerichtsverfahren an, die Angeklagte plädierte in einem ersten Durchgang auf "nicht schuldig".

(red)