Ressort
Du befindest dich hier:

Feiern, bis es grün wird!

Im Sommer wird gefeiert! Mit unseren Öko-Tipps, DIY-Ideen und fairen Produkten wird jede Party zu einem nachhaltigen Erlebnis. Plus: Für alle Auswärts-Shaker haben wir die besten Outdoor-Feste in Grün.

von

Feiern, bis es grün wird!
© istockphoto.com

Nachhaltig planen

Schon beim Einkaufen darauf achten, unverpackte Lebensmittel zu kaufen. "Speisen und Getränke sollten möglichst aus regionaler und biologischer Produktion stammen. Grundsätzlich gilt: Je höher der Gemüse- und Obstanteil, desto besser für unsere Umwelt", sagt Angelika Hackel von der Umweltberatung (umweltberatung.at). Ein Motto peppt die Feier auf, z. B. Kleidertausch oder Zero Waste. Das heißt, dass Gäste Snacks mitbringen, die durchs Foodsharing ergattert wurden (foodsharing.at).

Flower Power

Tipp für die Anreise zum Fest: Fordere die Gäste auf, mit den Öffis oder mit dem Fahrrad zu kommen (am besten gleich mit der Einladung autofreie Wegbeschreibungen mitschicken). Die Drahtesel kann man auch noch stylish aufhübschen. Dafür einen Korb (z. B. von dawanda.com) an die Lenkstange montieren und frische Blumen reinlegen – sehen auch getrocknet noch hübsch aus! "Gerade im Sommer bietet die Natur selbst Dekor in Hülle und Fülle!", so unsere Green-Expertin Angelika Hackel von der Umweltberatung.

Green Man

Abshaken und meditieren am Festival in Wales. Vom 17. bis 20. August wird im Nationalpark Brecon Beacons getanzt, gefeiert und nachhaltig geschlemmt. Etwas Erholung finden die Besucher im Nature Nurture-Garten. Hier werden Yoga- und Pilatesstunden, Meditation sowie Massagen angeboten. greenman.net

Mitbringsel und Geschirr

"Langlebige, sinnvolle Geschenke oder hausgemachte Marmeladen sind gern gesehene Präsente", rät Hackel. Und bitte statt Plastik Mehrweggeschirr verwenden. Das kann man zum Beispiel hier mieten: oekoevent.at. Beim Grillen gilt: Nur Kohleprodukte aus heimischen Hölzern (FSC-Siegel) verwenden. Und statt chemischer Grillanzünder lieber auf Kaminanzünder setzen. Mehr Tipps für nachhaltiges Feiern: umweltberatung.at/umweltfreundlich-feiern

DIY: Almkranz

Zum Aufhängen oder als Tischdeko. Lärchenzweige in Bündeln um einen Strohkranz legen, mit einem Bindedraht fixieren und erst abschneiden, wenn der Kranz bedeckt ist. Um die Zapfen zu befestigen, die Drähte etwas hochziehen und die Zapfen und Flechten darin gut feststecken. Dazwischen mit Blüten auffüllen, indem man diese unter den Flechten und dem Grün einarbeitet. Tipp: Der Kranz hält bis zu fünf Tage, wenn er täglich befeuchtet wird. Die Blüten einfach austauschen. Noch mehr Ideen: cookingcatrin.at

Die Sache mit dem Müll

Die Party ist zu Ende, die Gäste weg – was bleibt, ist ein Riesenberg an Essen. Muss nicht sein! "Am besten Gefäße bereitstellen, mit denen man den Gästen auch noch ein doggy bag mitgeben kann", rät Hackel. Z. B. mit der biologisch abbaubaren Tafelbox (tafelbox.at) oder alten, ausgewaschenen Gurkengläsern für flüssige Speisen.

Poolbar

Bis Ende August wird in Bregenz outdoor getanzt. Im Sommer verlagert sich die Musikszene nach draußen, der Eintritt ins "Wohnzimmer" ist frei. Zentrale Elemente des Festivals: Vielfalt, Nachhaltigkeit, Förderung und Forum für die regionale Szene. Zu hören gibt's Indie-Rock, HipHop, Jazz, Live-DJs und Poetry Slams. poolbar.at

Kartent

Wasserdichte & recycelbare Zelte. Praktisch: Das Kartonzelt wird direkt zum Festival geliefert – und dort auch wieder abgeholt und recycelt. Gute Idee, schließlich bleiben rund 25.000 Zelte pro Jahr in den Festival-Locations liegen. Ab € 69,95. kartent.com

Streetlife-Festival

Party und Öko-Workhops in München. Hier wird auf zwei abgesperrten Straßen der autofreie Tag gefeiert – mit Musik, Workshops zu urbaner Kunst sowie einem Biomarkt mit regionalen Produkten. Für Kinder gibt's einen Mitmachbauernhof. Übrigens: Das Festival wird komplett mit Ökostrom versorgt. 9.-10. September. streetlifefestival.de

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .