Ressort
Du befindest dich hier:

Nachhaltiger Schmuck von Chopard

Das Schweizer Luxus-Label präsentierte seine ersten "grünen" Schmuckstücke in Cannes und möchte in den nächsten Jahren auf komplett nachhaltige Produktion umstellen.

von

Chopard in Cannes

Model Cara Delevingne in Chopard.

© Chopard

Wer nachhaltige Mode immer noch mit unförmigen Jute-Säcken gleichsetzt, die oder der hat wohl das letzte Jahrzehnt verschlafen. Und erfreulicherweise findet der überlegte Umgang mit Ressourcen, Menschen und Umwelt auch immer mehr Zugang zum Mainstream. Oder sogar ins Luxus-Segment. Denn die Schmuckmanufaktur Chopard präsentiert aktuell bei den Filmfestspielen in Cannes ihre erste nachhaltige Kreation und plant in den nächsten Jahren komplett nachhaltig zu produzieren.

Stars glitzern dank all der Juwelen bisweilen tatsächlich mit ihren Namensvettern am Himmel um die Wette. Und Chopard stattet heuer in Cannes eine Vielzahl an Schauspielerinnen für ihren Auftritt am roten Teppich aus. So verwundert es nicht, das man diesen glamourösen Rahmen gewählt hat, um die neue Kooperation mit "Eco-Age" und "Green Carpet Challenge" zu präsentieren. Das Projekt von Livia Firth möchte zeigen, dass man den roten Teppich auch grün einfärben und ökologisch nachhaltig ebenso großartig und voller Glamour gewandet sein kann.

The Journey - Chopard

Die Kollektion "The Journey" bestehend aus zwei Exemplaren, versinnbildlicht die Reise zur Nachhaltigkeit und wurde unter anderem vor Marion Cotillard, Jane Fonda, Fan Bing Bing, Léa Seydoux, Colin Firth and Harvey Weinstein vorgestellt.

Chopard in Cannes
Einige der prominenten Unterstützerinnen und Unterstützer: Fan Bing Bing, Livia Firth, Marion Cotillard, Caroline Scheufele von Chopard und Colin Firth

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.