Ressort
Du befindest dich hier:

Perseiden: Nacht der Sternschnuppen vom 12. bis 13. August 2018

Mehrmals können wir uns in der Nacht vom 12. auf den 13. 8. 2018 etwas wünschen. Denn in dieser ganz besonderen Nacht sieht man dank den Perseiden die meisten Sternschnuppen des Jahres!

von

Perseiden
© iStockphoto.com

Wir werden wunschlos glücklich: Beim Sternschnuppenregen in der Nacht vom 12. auf den 13. August 2018. Zu verdanken haben wir dies den Perseiden, einem wiederkehrenden Meteorenstrom. Jedes Jahr Mitte August kreuzt die Erde die Bahn des Kometen Swift-Tuttle, dessen Staubspur den Sternschnuppen-Regen erzeugt. Das Himmelsphänomen Sternschnuppe entsteht nämlich, wenn kleinste Partikel und Staubkörner mit hoher Geschwindigkeit in der Erdatmosphäre eindringen, dort verglühen und in der Luft die beeindruckenden Leuchteffekte hervorrufen.

Und dieser Perseidenschauer beschert uns bis zu einer Sternschnuppe pro Minute!

Das Maximum an Sternschnuppen ist in der Nacht auf Montag zwischen 23 und 4 Uhr früh zu erwarten.

Idealerweise erlebt man die Nacht der Sternschnuppen an einem freien Platz außerhalb einer Stadt, da deren Lichter die Beobachtung stören können. Und dann muss nur noch das Wetter mitspielen und keine Wolken die Sicht verhängen. Fernrohre oder Ähnliches sind übrigens nicht von Nöten, es genügt das freie Auge.

Wo beobachte ich die Perseiden am besten?

Will man die Sternschnuppen beobachten, ist Lichtverschmutzung unser größter Feind: Such dir also einen Ort mit möglichst wenig Beleuchtung. Also einfach Decke und Proviant einpacken und ein abgeschiedenes Plätzchen suchen, um das Spektakel zu beobachten, wie beispielsweise im niederösterreichischen Großmugl (an der Milchstraße), wo in dieser Nacht auch ein Sternenspaziergang angeboten wird: starlightoasis.org

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .