Ressort
Du befindest dich hier:

Unsere zahlreichen Nagellack-Flaschen erfüllen jetzt endlich ihren Zweck

Sieben Rot-Nuancen, fünf Pink-Töne und mindestens drei verschiedene Top Coats. Heuer zahlt sich die Nagellack-Sammlung aber tatsächlich aus!

von

Palette bunter Nagellacke der Marke Essie
© Instagram @essie

Gute Nachrichten: Es zahlt sich ENDLICH aus, circa 25 verschiedenen Nagellacke zu besitzen: Denn neben vielen anderen Nagel-Trends der Saison werden unsere Finger heuer nämlich richtig bunt. Und dafür braucht man - na logo - möglichst viele unterschiedliche Farben! JACKPOT!

Nagel-Diversity

Was bei diesem Trend definitiv im Vordergrund steht: Möglichst jeden Nagel in einer anderen Farbe zu lackieren. Man kann auch mehrere Farben miteinander mischen, um wirklich ganz besondere Nägel zu kreieren. Und für alle, die sich bei so etwas auch nicht unbedingt zu den geduldigsten oder geschicktesten Menschen zählen: Nagelsticker oder Glitzerlacke sind ein heißer Tipp. Dadurch wird das Design noch besonderer und kleinere Fehler können ganz einfach überklebt werden.

Sieht das nicht herrlich fröhlich und sommerlich aus? Uns erinnert es ja ein bisserl an diese Schablonen bei Bipa & Co, auf denen all die verschiedenen Farb-Nuancen der unterschiedlichen Lacke aufgemalt sind. Das Schöne ist also, dass es hier keine Vorgaben gibt. Ob matte Farben oder doch glänzende Lacke, gganz brandaktuell angesagte Neon-Töne oder doch lieber Pastellfarben ist ganz egal. Es soll einfach nur möglichst bunt sein. Ich für meinen Teil weiß jetzt schon, was ich heute am Abend auf der Couch machen werde...

Thema: Nägel