Ressort
Du befindest dich hier:

WOMAN testet: Naturkosmetik-Lippenpflege

Ich bin Lippenpflege-Junkie und habe alle Lipbalms aus der Drogerie schon durch. Deshalb habe ich zwei Neue aus der Kategorie Naturkosmetik getestet!

von

Lippenpflege
© Bilder der Autorin

Hallo, ich bin süchtig nach Lippenpflege. Schon seit vielen Jahren schmiere ich mir täglich sehr oft die Lippen mit diversen Balms, Balsamen und Pflegestiften voll. Ja, ich weiß eh, dass die Pflegeprodukte extra süchtig machen. Man könnte sich das Geschmiere natürlich abgewöhnen, oder man nutzt die Sucht für etwas Gutes: Mit meiner gereiften Expertise eigne ich mich hervorragend als Lippenpflege-Testerin.

Im Ring stehen sich diesmal zwei Naturkosmetik-Pflegestifte gegenüber: Ein Lipbalm von Soapwalla und der Gold-Balm von Aroma Garden. Sie sind beide bei Cosmeterie erhältlich und haben ihre ganz eigenen Besonderheiten. Beide habe ich intensiven Tests unterzogen, sprich habe sie jeden Tag verwendet. Beim Sport, vorm Schlafen, nach einem Lippenpeeling und sonst auch andauernd.

So haben die zwei Lippenpflegestifte abgeschnitten:

Lippenpflege

Lavendel-Minze-Lipbalm von SOAPWALLA

Konsistenz & Gefühl auf den Lippen: Aufpassen: Dieses Produkt schmilzt irrsinnig schnell. Also nicht zu fest auf die Lippen drücken, weil sonst ein großer Klumpen abbrechen kann. Die Konsistenz ist also eher ölig als cremig.

Geschmack & Geruch: Riecht unglaublich gut! Die Mischung aus Lavendel und Minze ist herrlich. Die Minze prickelt auch ganz schön auf den Lippen und das kann ich wirklich gut leiden. Wenn man was in den Mund bekommt, schmeckt das nach sanfter Minze und das ist absolut okay.

Haltbarkeit auf den Lippen: Durch die ölige Konsistenz fühlt es sich so an, als würde die Pflege gar nicht einziehen. Wenn man zu viel erwischt, hat man sogar ein bisschen Sorge, dass man aussieht, als hätte man in Vaseline gebadet. Die Haltbarkeit würde ich als mittelmäßig und ganz solide beschreiben.

Besonderheiten: Das Produkt ist reich an Vitaminen A, D und E. Und die Gerüche Lavendel und Minze wirken ein bisschen wie Aromatherapie: Minze gegen Reisekrankheit und Lavendel gegen Unruhe.

Fazit: Ich liebe den Geruch und das prickelnde Gefühl auf den Lippen, doch leider mag ich ölige Lippenpflegestifte an sich nicht so gerne. Das ist eine generelle Präferenz, hat also nicht mit diesem Balm zu tun. Für 12 Euro bekommt man eine anständige Menge und gefühlt ein qualitativ hochwertiges Produkt.

Lippenpflege

Gold Boosting Lips von AROMA GARDEN

Konsistenz & Gefühl auf den Lippen: Dieses Produkt ist eher cremig und wachsig. Durch die kleinen Goldpartikel hat man das Gefühl, als würden die Lippen massiert werden, was sehr angenehm ist.

Geschmack & Geruch: Es ist schwer, den Geruch zu beschreiben. In der Beschreibung wird grüne Mandarine angeführt und tatsächlich ist da ein Hauch von Manadarine. Der Balm riecht wie die sanfte Version eines Rituals-Geschäftes. Geschmack ist neutral

Haltbarkeit auf den Lippen: Die wachsige Konsistenz impliziert längere Haltbarkeit und man hat auch nicht das Gefühl, als würde man die Schicht zu leicht verwischen können.

Besonderheiten: Die Goldpartikel sorgen eine dauerhafte Jugendlichkeit der Lippen. Sie werden dadurch glatt und glänzend. Der Schutzfilm verhindert Feuchtigkeitsverlust.

Fazit: Dieses Produkt ist eher nach meinem persönlichen Geschmack: Die cremige Textur mag ich einfach lieber. Der Geruch ist so ungewöhnlich, dass ich nicht genau sagen kann, ob das jedermanns Sache ist. Für 9,95 kann man das aber durchaus teste.

Themen: Make-up, Lippen