Ressort
Du befindest dich hier:

Alien-Yoga: Der verrückte Fitnesstrend auf Instagram

Es sieht extrem (!) spooky aus - und ist trotzdem irgendwie faszinierend: "Alien-Yoga" oder auch "Nauli" ist der neue Fitnesstrend auf Instagram.

von

Alien-Yoga: Der verrückte Fitnesstrend auf Instagram
© Instagram/AninaYoga

Vergiss Einhorn-Latte und den Glitzer-Stiefel-Trend – die neueste Sache, die Instagram-Nutzer weltweit beschäftigt, kommt aus dem Bereich Gesundheit und Wellness.

Unter dem Namen "Alien Yoga" oder "AloYoga" schwemmen seit neuestem zig kurze Insta-Videos in unseren Feed, auf denen Yoginis ihren Bauch seltsam verkrümmen und verzerren:

Nauli: Wie wirkt die Yoga-Praxis?

Sieht wirklich spooky aus, oder? Die eigentlich als "Nauli" bekannte Yoga-Praxis soll die Bauchmuskeln stärken und Darm sowie Unterleibs-Organe durch die Kontraktionen kräftig massieren. Das wieder reinigt den Magen und verbrennt das Bauchfett. Damit ist "Alien Yoga" oder eben "Nauli" zwar nichts Neues – aber auch keine alltägliche Yoga-Übung, die jeder mal eben schnell in seine Asanas einbaut.

Alien-Yoga: Wie funktioniert die Nauli-Technik?

Während der Schwangerschaft, Menstruation oder nach einer Bauchoperation sollte man "Nauli" auf keinen Fall durchführen. Bei Darmerkrankungen und Problemen mit der Bauchspeicheldrüse sollte zuvor der Arzt konsultiert werden. Und: Die Übungen sind immer mit leerem Magen durchzuführen!

Die Vorübung: Agnisara Kriya

  • Stehe mit leicht gegrätschten Beinen.
  • Tief durch die Nase einatmen.
  • Durch den Mund völlig ausatmen, die Knie leicht beugen und die Arme auf die Oberschenkel stützen.
  • Arme durchstrecken. Der Rücken ist gerade, der Kopf aufrecht. Die Bauchmuskel bleiben locker.
  • Nun ohne zu atmen die Bauchdecke 10 - 15 mal kraftig und rasch nach innen und außen bewegen.
  • Durch die Nase einatmend wieder aufrichten.
  • 3x wiederholen.

Agnisara Kriya sollte einige Wochen lang geübt werden, ehe man zur Hauptübung übergehen kann.

Die Hauptübung: Nauli

  • Aufrecht mit leicht gegrätschten Beinen stehen.
  • Tief durch die Nase einatmen.
  • Durch den Mund ausatmend mit geradem Oberkörper vorbeugen. Leicht in die Knie gehen und dabei die Hände auf die Oberschenkel stützen. Die seitliche Bauchmuskulatur einziehen und den mittleren großen Bauchmuskel parallel dazu zusammenziehen. Dadurch entsteht eine starke Sogwirkung im ganzen Bauchraum.
  • Wenn der Impuls zum Einatmen kommt, einatmend wieder aufrichten.
  • Dieser Vorgang kann 5 – 6 x wiederholt werden bzw. so lange noch Kraft in der Bauchmuskulatur ist.
  • Mit etwas Übung gelingt es, den mittleren Bauchmuskel von rechts nach links und von links nach rechts zu verschieben und später auch in kreisende Bewegung zu versetzen.

ACHTUNG: Die Übungen sollten zunächst mit einem qualifizierten Yoga-Lehrer ordnungsgemäß durchgeführt werden!

Dieses Video könnte dich auch interessieren:

© Video: WOMAN
Thema: Yoga