Ressort
Du befindest dich hier:

Lieb, aber pleite: Haben nette Menschen echt weniger Geld?

Zwei Studierende haben per Online-Befragung 3 Millionen Menschen zu ihrem persönlichen Umgang mit Geld befragt. Das Ergebnis seht ihr im Video.

von

sparen
© iStock

Wir haben ja schon viele Antworten auf die Frage "Warum bin ich immer pleite?" gehört. Ein Finanzbuch führen, einen Bausparer vereinbaren, um endlich etwas wegzulegen oder schlicht und einfach weniger für Dinge ausgeben, die man nicht wirklich braucht. All das leuchtet irgendwie ein. "Du bist zu nett" – als Antwort auf unsere Geldprobleme ist uns aber noch nie unterkommen. Sie trifft allerdings voll und ganz zu, behaupten zwei Studierende aus London. Sie haben im Zuge einer Studie 3 Millionen Menschen zu ihrem persönlichen Umgang mit Geld befragt. Das Ergebnis: Nette Menschen legen oft weniger Wert auf Geld und riskieren somit häufiger Geldprobleme. Mehr dazu im Video:

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .