Ressort
Du befindest dich hier:

Neues Lokal in Wien: Toasterei Bunter Hund

Eine neue Toasterei sorgt derzeit im zweiten Bezirk für viel Aufsehen, volle Bäuche und glückliche Gesichter. Die Toasterei "Bunter Hund" ist in aller Munde - und zwar im wahrsten Sinne des Wortes und daher haben wir uns den neuen Hotspot mal genauer angesehen und getestet.

von

toasterei
© Photo by istockphoto.com

Neulich erst hat mich eine Freundin über die Kunst des SKTs aufgeklärt. Denn ein wirklich guter SKT wird nicht einfach so gemacht. Ein SKT - an dieser Stelle ein großes Danke an all jene, die diesen Begriff auch nicht kannten - ist eine bei uns auch als Schinken-Käse-Toast bekannte, typisch österreichische Speise, die man wohl überall bekommt und bei der man nicht wirklich viel falsch machen kann. Dachte ich...bis jetzt. Denn der wahre Schinken-Käse-Toast ist nicht nur ein SKT-Toast. Er ist eine Lebenseinstellung.

So geht der SKT

Eine Toastbrotscheibe mit Butter bestreichen und mit zwei zusammengelegten Goudascheiben toppen. Dann ein zusammengelegtes Beinschinkenblatt darauflegen. Nochmals zwei zusammengerollte Käsescheiben darauf und mit einer mit Butter bestrichenen Toastbrotscheibe verschließen. Dann kommt der Toast in den Toaster, wo er knusprig braun gebacken und im Anschluss daran mit Ketchup UND unbedingt auch mit Mayonnaise serviert wird.

So, okay, also das war jetzt die kurze Schinken-Käse-Toast-Einführung. Und da dir sicherlich jetzt schon das Wasser im Mund zusammenläuft, geht es lecker, saftig und deftig weiter. Denn wir haben das neue Lokal, genauer gesagt die Toasterei namens Bunter Hund - die sich unweit unserer Redaktion befindet - getestet und sind wahrlich begeistert.

Neu im zweiten Bezirk: Toasterei Bunter Hund

Ein ungewöhnlicher Name für ein Lokal, das müssen wir schon sagen, aber wenn man einmal die hier hergestellten Toasts gekostet hat, ist einem der Name egal. Denn nach buntem Hund schmecken die Brot-Kreationen definitiv nicht.

Hier bekommt man die originellsten Versionen, die man sich von einem Toast nur so vorstellen kann. Hier ist der Toast nicht bloß ein Toast - er schafft es, sich perfekt an unseren Gemütszustand anzupassen und je nach Tagesverfassung wird der dementsprechende Toast den Tag perfektionieren. So gibt es etwa den Hawara , ein mit Weißbier-Schopfbraten vom Mangalizaschwein gefüllter Toast, mit süß-saurem Weißkraut mit Liebstöckl und geräuchertem Gouda.

Wahre Toast-Fans und Feinschmecker werden den Queen Mum wählen, denn hierbei handelt es sich um in Earl Grey eingelegte Marillen, Sanddorn-Käsemus, karamellisierten Walnüssen zwischen zwei Brioche-Scheiben.

Ganz besonders begeistert war ich vom Shlomo , ein à la Pastrami gefüllter Roastbeef-Toast mit Bergkäse, Rettich und marinierten Zwiebeln. Und weil ich grad sehr stark PMS hatte, habe ich mir den Cheesecake im Glas auch noch gegönnt und ich war zum ersten Mal überglücklich über diese Heißhunger-Phase, denn sonst wär mir dieser Zungenorgasmus entgangen.

Mein Fazit: Ich komme definitiv wieder und werde mich durch die anderen Toast-Variationen kosten. Ein super Konzept, tolles Team, süßes Lokal und nach dem SKT im 1010 (eine Bar im ersten Bezirk) einer der besten Toasts seit langem.

KONTAKT

Praterstraße 11, 1020 Wien

Montag bis Samstag 11 bis 21 Uhr

Thema: Lokaltipps

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .