Ressort
Du befindest dich hier:

Neue Trend-Frisur: Gefärbte Spitzen! Top oder Flop?

Die Stars sind verrückt nach farbenfrohen Haaren! Der neueste Trend: Dip-Dye-Hair. Dabei behalten die Längen ihre Naturhaarfarbe und nur die Spitzen werden bunt eingefärbt.

von

  • Bild 1 von 2 © woman.at
  • Bild 2 von 2 © woman.at

Dip-Dye Hair nennt sich der Frisuren-Trend , bei dem die Haarspitzen eine andere Farbe haben. Wer auffallen möchte, taucht die Spitzen in pinke, blaue oder grüne Haarfarbe. Alles ist erlaubt, Hauptsache bunt.

Früher prollig, jetzt hip.
Nicki Minaj (siehe Bilder) und auch "The Hills"-Star Lauren Conrad sind feste Mitglieder im Dip-Dye-Hair-Bunde. Conrads Spitzen leuchteten schon Eisblau, aber auch in Regenbogenfarben. Aktuell trägt sie eine natürlichere Variante: Pfirsichfarben. Schauspielerin Jaime King (32) überrascht derzeit mit Schlumpfblau gefärbten Haarenden. Auch Teenie-Star Ashley Benson (19) wollte mit ihren bunten Haaren Akzente setzen. Die neue BFF von Selena Gomez (19) erschien kürzlich mit pink getönten Spitzen und sorgte damit am Strand für Aufsehen.

Noch vor einiger Zeit galt der Dip-Dye-Hair-Trend als eher prollig – alltagstauglich ist er tatsächlich eher nicht (oder nur für ganz junge Mädchen geeignet). Wer trotzdem auf den neuen Frisuren-Trend setzen will, der sollte für den Anfang eher Stilikone Alexa Chung als Vorbild nehmen. Deren brünettes Haupthaar wird an den Spitzen immer blonder. Das ist nicht ganz so schräg wie pinke Haarenden, sondern sieht immer noch natürlich aus. Geht bei der Färbung etwas schief, kann man die verfärbten Spitzen immer noch unter einer der angesagten neuen Flechtfrisuren verstecken.