Ressort
Du befindest dich hier:

Neues Tonband: Mel Gibson soll Ex-Freundin tatsächlich geschlagen haben

Die Geschichte rund um den Trennungskrieg zwischen Mel Gibson und seiner russischen Ex-Freundin Oksana Grigorieva wird immer schlimmer: Nun heißt es, Gibson soll seiner Ex nicht nur Prügel angedroht haben, sondern sie auch tatsächlich geschlagen haben.


Neues Tonband: Mel Gibson soll Ex-Freundin tatsächlich geschlagen haben
©

Nachdem gerade kürzlich ein Tonband aufgetaucht ist, auf dem US-Schauspieler Mel Gibson, 54, seine Ex-Freundin und Mutter der kleinen Lucia, Oksana Grigorieva, 40, wüst beschimpft und sexistische und rassistische Äußerungen von sich gibt, sollen nun neue Aufnahmen ans Tageslicht gekommen sein. Gibson soll Grigorieva gesagt haben, sie verdiene es, geschlagen zu werden – während sie ihre gemeinsame Tochter hielt.

Auf dem Band vom Jänner hört man laut „RadarOnline.com“ eine in Tränen aufgelöste Grigorieva: „Welche Art von Mann bist du, dass du eine Frau schlägst, während sie ein Kind in ihren Armen hält? Dass du ihr zwei Mal ins Gesicht schlägst? Welche Art von Mann bist du?“ Die schnelle Antwort des 54-Jährigen: „Du hast es verdient!“

Mel Gibson hat nun darum ersucht, die Veröffentlichung der skandalösen Bänder zu stoppen und dass verhindert wird, dass der Öffentlichkeit Bilder gezeigt werden, die das Ausmaß der Verletzungen, die er Oksana Grigorieva zugefügt haben soll. Zumindest hat Grigorieva bereits eine

einstweilige Verfügung gegen Gibson erwirkt...

(red)