Ressort
Du befindest dich hier:

7 Tipps für deinen Alltag

„Frauen fühlen sich, als bräuchten sie eine Erlaubnis, etwas zu tun – das müssen wir ändern“, sagte Emma Watson 2015 in einem Interview – und brachte damit einen der Grundgedanken von „Female Empowerment“ auf den Punkt. Eine Gesellschaft zu kreieren, in der jede einzelne Frau selbstbewusst durchs Leben gehen kann, spielt dabei eine wesentliche Rolle. Grund genug, jetzt selbst aktiv zu werden: Wir haben sieben Tipps, wie Du Dich selbst und andere im Alltag „empowern“ kannst. Der wichtigste davon kommt von Emma Watson selbst: „Lass dir von niemandem sagen, was du tun oder nicht tun oder nicht erreichen kannst. Lass es nicht zu!“


7 Tipps für deinen Alltag
© Renault
1

Glaub an Dich und Deine Meinung. Du hast Deine Meinung – und das ist gut so. Jetzt musst Du Dich nur noch trauen, sie zu vertreten. Dazu gehört auch, anderen hin und wieder zu widersprechen – auch auf die Gefahr hin, dass Du Dich damit „unbeliebt“ machst. In Konfliktsituationen solltest Du besonderes Augenmerk darauf legen, diese auf einer sachlichen Ebene auszutragen: Auch wenn Du die Meinung von jemandem nicht teilst, solltest Du ihn mit Respekt behandeln.

2

Trau Dich, Deine Komfortzone zu verlassen. Niemand will scheitern – trotzdem ist diese Erfahrung ein unvermeidlicher Bestandteil auf dem Weg zum Erfolg. Versagensangst darf also kein Grund sein, etwas nicht zu tun. Wenn’s nicht klappt, ist das zwar hart – im besten Fall kannst Du aber sogar etwas daraus lernen. Du hast eine Absage für Deinen Traumjob bekommen? Dann frag nach ehrlichem Feedback, und überlege, was Du das nächste Mal besser machen könntest.

3

Nimm Kritik nicht persönlich. Herabsetzungen oder Beleidigungen sind substanzlose Angriffe auf Dein Selbstbewusstsein, die in vielen Fällen getrost ignoriert werden können. Es gibt aber auch konstruktive Kritik, die Dich langfristig weiterbringen kann. Fehler sind menschlich – sich vorbehaltlos mit ihnen auseinanderzusetzen hilft, sie in Zukunft zu vermeiden.

4

Frag um Hilfe, wenn Du sie brauchst. Auch die Besten brauchen zwischendurch Hilfe. Sie anzunehmen oder sogar aktiv darum zu bitten ist kein Zeichen von Schwäche, sondern stärkt den Zusammenhalt, motiviert die „Helferin“ und bringt euch gemeinsam weiter. Frei nach dem Motto: Girls support girls!

5

Vergleich Dich nicht mit anderen. Es gibt unzählige tolle Persönlichkeiten. Dich unablässig mit ihnen zu vergleichen bringt Dich aber in den meisten Fällen nicht weiter, sondern macht dich nur unglücklich. In Deinem Instagram-Feed wimmelt es nur so vor Models mit Photoshop-Bodys und Luxus-Lifestyles? Folge stattdessen lieber authentischen Accounts, die nicht neidisch machen, sondern inspirieren.

6

Finde Deine Stärken. Konzentriere Dich auf Deine persönlichen Stärken, Talente und Interessen. Was hast Du schon immer gern getan, wofür kannst Du Dich begeistern? Versuch, Dich verstärkt in diesen Bereichen zu engagieren – auch wenn es den Erwartungen Deines Umfelds widerspricht.

7

Definiere Deine Ziele – und gib niemals auf. Gerade einmal 100 Jahre ist es her, dass Frauen in Österreich das allgemeine Wahlrecht erlangt haben. Was uns heute selbstverständlich erscheint, musste erst hart erkämpft werden. Egal, welche Ziele Du Dir gesteckt hast: Nur wenn Du unermüdlich dafür kämpfst, kannst Du diese auch erreichen. Ein Tipp, der Studien zufolge wahre Wunder wirken soll: Schreib Deine Ziele und wie Du sie erreichen möchtest auf, und protokolliere regelmäßig den Fortschritt.

Du verfolgst einen großen Traum, führst ein selbstbestimmtes Leben und willst zeigen was in dir steckt? Zeig' auch du dich!

Bezahlte Anzeige

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .