Ressort
Du befindest dich hier:

Endlich: Nike überrascht mit Schaufensterpuppe in Plus Size

Schaufensterpuppen in Übergrößen? Bisher leider Mangelware. Nike zeigt in der Londoner Oxford Street als erstes Sportmodelabel eine Plus Size-Mannequin.

von

Nike Schaufensterpuppe
© Instagram @therealslimsammi_

Ein Foto der Frauenabteilung des Nike Flagship-Stores in der Londoner Oxford Street sorgt momentan für große Aufmerksamkeit im Netz. Als erstes Sportmodelabel präsentiert Nike eine Schaufensterpuppe in Übergröße. Darüber hinaus wird die Sportbekleidung im Londoner Store auf Mannequins mit körperlichen Einschränkungen gezeigt. Das Netz ist aber in puncto Plus Size (wie immer) geteilter Meinung.

"Nike promoted Fettleibigkeit", lautet das Echo einiger kritischer Stimmen. Außerdem nütze das Sportlabel die Body Positivity-Bewegung, um mehr KundInnen zu gewinnen. Marketing in eigener Sache also? Mit Sicherheit. Aber: Ein Marketing, das sich gleichzeitig für all jene einsetzt, die bisher Hemmungen hatten, sich überhaupt nur in die Nähe von Sportbekleidung von Nike oder ähnlichen Brands zu begeben. Denn die ist in Übergrößen noch immer Mangelware. Die unrealistischen Körperbilder von Schaufensterpuppen sind außerdem schon lange ein Thema. Hier mehr Diversität und Vielseitigkeit abzustrafen, wäre wohl ein Schritt in die falsche Richtung.

Der Grund für die gezeigte Vielseitigkeit ist übrigens die anstehende Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen. "Mit der unglaublichen Dynamik des Frauensports im Moment ist der neu gestaltete Bereich nur ein weiterer Beweis für das Engagement von Nike, die Sportlerinnen zu inspirieren und sie zu unterstützen", so Sarah Hannah, Vice President Nike Women's EMEA, in einer Aussendung.

WOMAN Newsletter

Die E-Mail, auf die du dich jeden Tag freuen wirst: Top-Artikel, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen täglich in unserem Newsletter.

Jetzt anmelden