Ressort
Du befindest dich hier:

Popstars: Was machen die No Angels heute?

Im Jahr 2000 gewannen Jessica, Sandy, Vanessa, Lucy und Nadja die Castingshow "Popstars" und gründeten die No Angels. Was machen die Fünf heute?

von

Popstars: Was machen die No Angels heute?
© Getty Images

15 Jahre ist es her, dass die No Angels in ihrer ursprünglichen Konstellation performten. Im Jahr 2003 trennten sich die fünf Mitglieder nach nur drei Jahren im Musikbusiness. Die meisten von uns können sich noch an die erste Staffel "Popstars" erinnern, die wir – wie fast jede erste Staffel einer neuen Show – gespannt mitverfolgten. Als Höhepunkt der Show performte die Girlgroup ihren ersten gemeinsamen Song "Daylight", bei dem wir zugegeben heute noch immer ein bisschen mitwippen. Ihr habt jetzt einen Ohrwurm? Gern geschehen.

Bis zur Trennung galten die No Angels als erfolgreichste Girlgroup Kontinentaleuropas. Anfang 2007 dann das Comeback – ohne Vanessa Petruo. 2014 wurde das offizielle Ende der No Angels bekannt gegeben. Was wurde aus den Ladys, die mit Hits wie "Rivers Of Joy", "There Must Be An Angel" oder "Still In Love With You" Millionen von Fans begeisterten?

Vanessa Petruo

Vanessa startete nach der Trennung der No Angels (2003) eine Solokarriere. Beim Comeback der Girlband 2007 war die Berlinerin dann nicht mehr dabei. Unter dem Namen "Vany" veröffentlichte sie im Jahr 2004 ihre erste Single als Solokünstlerin, die sie sogar selbst schrieb. Der Song "Dramaqueen" schaffte es auf Platz 11 der deutschen Charts. Auch ein paar Songs der No Angels wie z.B. "Something About Us" stammen aus der Feder der heute 39-Jährigen.

Sie arbeitete aber nicht nur als Sängerin, sondern trat auch in die Fußstapfen ihres Vaters: Vanessa war sowohl als Schauspielerin als auch Synchronsprecherin ("Back to Gaya") tätig. 2006 spielte sie eine Nebenrolle im Film "Wo ist Fred". Außerdem veröffentlichte sie immer wieder Songs auf Internetplattformen wie MySpace. 2011 erschien ihr letzter Song "Ich muss mich bewegen". Vanessa studierte außerdem Psychologie an der Uni Hagen und absolvierte den Masterstudiengang für kognitive Neurowissenschaften an der Uni Dresden. Heute ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universitätsklinik Dresden in der Kinder- und Jugendpsychiatrie.

Nadja Benaissa

Nadja Benaissa stieg 2009 aus der Girlgroup aus und zog sich – im Gegensatz aller anderen Bandmitglieder – aus der Öffentlichkeit zurück. Sie erklärte, sie wolle sich mehr um ihre Tochter kümmern. Nadja wurde mit 16 bereits Mutter. Vor ihrem Ausstieg wurde sie aber von Universal Music unter Vertrag genommen und veröffentlichte 2005 ihre Solo-Single "Es ist Liebe". Im gleichen Jahr wurde sie von Simply Red engagiert, um vor ihren Deutschland-Konzerten aufzutreten. 2006 folgte ihre zweite Single.

2009 wurde Nadja Benaissa wegen des Verdachts gefährlicher Körperverletzung festgenommen. Ihr wurde vorgeworfen, ungeschützten Sex mit mehreren Personen gehabt zu haben, ohne diese auf ihre HIV-Infektion hinzuweisen. Sie wurde 2010 zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren auf Bewährung und 300 Arbeitsstunden in einer Aids-Einrichtung verurteilt. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt wurde während des Ermittlungsverfahrens stark kritisiert: Details aus dem laufenden Verfahren wurden veröffentlicht. Weiters wurden der HIV-Status von Benaissa und Details zu ihrer Gesundheit öffentlich, ohne die Unschuldsvermutung zu wahren. 2011 erhielt sie den Preis zur Solidaritätsbekundung bei der Reminders Day-Aidsgala. Ein geplantes Album platzte. Nadja zog sich aus der Öffentlichkeit zurück, um ihr Abitur nachzuholen. Aktuell absolviert sie eine Ausbildung zur Eventmanagerin.

Lucy Diakovska

Die gebürtige Bulgarin versuchte sich ebenfalls als Solokünstlerin. Sie trat unter anderem mit den Harlem Gospel Singers auf und war 2004 im Musical "Jekyll & Hyde" zu sehen. Im gleichen Jahr veröffentlichte sie ihre Solosingle "Where". 2005 erschien eine zweite Single unter ihrem Künstlernamen Lucylicious. Auch eine Gastrolle in "Cats" wurde ihr zuteil. Und auch heute ist Lucy als Sängerin tätig: Sie gibt regelmäßig Konzerte in Bulgarien, wo sie auch als Jury-Mitglied einer Castingshow auftritt.

Und auch im TV ist und war die heute 42-Jährige immer wieder zu sehen, vor allem in den Shows von Stefan Raab beispielsweise der "Wok-WM", bei der "Stock Car Crash Challenge" oder beim "Promi-Turmspringen". Und auch auf VIVA hatte Lucy einige Auftritte: Sie saß in der Jury der Karaoke-Show "Shibuya". 2006 war sie bei der Show "Stars auf Eis" zu sehen. In den Jahren 2008 und 2009 spielte sie "Fredda" im Musical " Die 13½ Leben des Käpt’n Blaubär" und sang den Titelsong von "Schneewittchen und die 7 Zwerge" ein. Weitere Engagements als Moderatorin oder Gameshow-Teilnehmerin folgten. 2013 eröffnete Lucy ein eigenes Café in ihrem Heimatland Bulgarien. Aktuell gibt sie einige Konzerte in Bulgarien.

Sandy Mölling

Nach dem Band-Aus feilte Sandy ebenfalls an einer Solokarriere: Sie veröffentlichte zwei Alben und war außerdem als Musicalsängerin tätig. Auch im TV war die heute 37-Jährige immer wieder zu sehen: Letztes Jahr nahm sie bei "Dance, Dance, Dance" teil. Mittlerweile ist sie zweifache Mutter und lebt mit ihrem Mann, dem kanadischen Sänger Nasri Atweh in Los Angeles, wo sie immer wieder als Schauspielerin jobbt. Aber Sandy ist auch in eine ganz andere Branche eingestiegen: Immobilien zählen nun u.a. zu ihren Professionen. Auf Instagram lässt sie 33.000 Follower an ihrem Leben teilhaben. Ihr Söhne Jayden (9) und Noah (3) sind dort ebenfalls präsent.

Jessica Wahls

Jessica verließ die Band aufgrund ihrer Schwangerschaft bereits im Jahr 2002. Auch sie veröffentlichte einige Songs als Solokünstlerin, u.a. "Ten Steps Back", die sich immerhin acht Wochen in den Charts hielt. Auch im Playboy und in der Maxim war die heute 44-Jährige zu sehen. Jessica versuchte sich außerdem als TV- und Radiomoderatorin, beispielsweise bei Viva oder MTV. Heute arbeitet sie in der Musikredaktion des Radiosenders MDR Jump. 2007 und 2008 entwarf sie gemeinsam mit dem Modehaus Neckermann die Kindermodelinie "Mäuselinchen". 2011 moderierte sie eine Show auf Radio Energy. Mittlerweile ist ihre Tochter 15 Jahre alt. Ihre Erfahrungen als Mutter teilte sie auch im TV: Bei der RTL2-Sendung "Wir bekommen dein Baby – Promimütter helfen", stand Jessica einer jungen Mutter mit Rat und Tat zur Seite.

Thema: Musik