Ressort
Du befindest dich hier:

Die absoluten No-Gos beim Schlussmachen

Es gibt wohl keine perfekte Anleitung, wie man richtig Schluss macht. Doch was man auf keinen Fall tun sollte, das steht ganz klar fest.

von

Die absoluten No-Gos beim Schlussmachen
© Corbis Images

Schlussmachen ist nie einfach, und zwar für keinen der beteiligten Personen. Doch wer mit offenen Karten spielt, kann eigentlich nichts viel falsch machen. Doch Facebook, Handy und Email sind die absoluten Top Favoriten unter den Schlussmach-No-Gos, wenngleich es durch sie so einfach ist, sich den mittlerweile ungebliebten, lästigen Partner vom Hals zu schaffen.
Wir verraten dir weitere Methoden, die du deinem baldigen Ex-Liebsten vielleicht dann doch besser ersparen solltest.

Die No-Gos beim Schlussmachen

1

SMS, Twitter, Facebook und Co
Weder ein Post-It auf dem Kühlschrank, noch eine schnelle SMS zwischendurch oder die Änderung des Facebook-Beziehungsstatus von "in einer Beziehung" auf "Single", sind Methoden, um mit dem ehemaligen Freund und Geliebten Schluss zu machen. Eine Beziehung sollte auf gegenseitigem Respekt aufgebaut sein und ebenso sollte man diese auch beenden: respektvoll!

2

Einfach nicht mehr melden
Wenn man sich nicht meldet, wird die andere Person früher oder später wohl schon merken, dass es aus ist. Stimmt...nicht! Denn, wer nicht offen und ehrlich Dinge klärt, schafft nur Verwirrungen und eine unangenehme Situation für alle Beteiligten. Der damit provozierte, psychische Stress und die emotionale Verletzung sollten jedem "Verlassenen in spe" erspart bleiben.

3

Vor allen Freunden
"Lasst uns doch morgen wieder gemeinsam etwas unternehmen, ach ja und bevor ich's vergesse: Schatz, es ist aus. So jetzt wissen es endlich alle! Mir fällt ein Stein vom Herzen." Das ist eine absolute feige Art und Weise Schluss zu machen, denn eine Szene vor den Freunden ist unvermeidbar. Außerdem ist es ihnen gegenüber nicht fair, sie in den Streit bzw. das anstehende Beziehungs-Aus mit einzubeziehen. Derartige persönliche Dinge sollten unter vier Augen geklärt und besprochen werden. Ohne Kumpels oder Klatsch und Tratsch Freundinnen!

4

0815-Sprüche bitte unterlassen
"Es liegt nicht an dir", "Du bist zu gut für mich", "Es ist nicht deine Schuld" und "Lass uns doch Freunde bleiben" - Tu dir selbst und deinem baldigen Ex einen Gefallen und unterlasse derartige Floskeln. Jeder kennt sie und jeder hasst sie. Außerdem signalisiert es dem anderen, dass es dir nicht einmal wert ist, offen und ehrlich zu sagen, was dir Gründe für die Trennung sind. Oftmals kann so ein Beziehungs-Aus nämlich ziemlich unerwartet für die andere Person eintreten. "Ich habe keine Gefühle mehr für dich", oder "Es gibt eine andere Person", sind zwar schmerzhaft, aber zumindest ehrlich!

5

Freunde zuerst einweihen
Natürlich, so eine Sache muss gut überlegt sein und sollte nicht bloß aus einer Laune heraus gemacht werden. Reifliche Überlegung und Auseinandersetzung mit dem Thema ist wichtig und unbedingt notwendig. Allerdings ist es auch nicht sehr nett und respektvoll, seinen Freundinnen und Freunden davon zu erzählen, bevor der oder die Betroffene es erfahren haben. Der zukünftige Ex sollte definitiv nicht der Letzte sein, der vom Ende der Beziehung erfährt.

6

Den besten Freund vorschicken
Die beste Freundin oder seinen besten Kumpel vorzuschicken, um dem bald ehemaligen Partner zu verkünden, dass die Beziehung aus ist, geht absolut gar nicht. Das ist definitiv nicht erwachsen oder reif. Tatsache ist, dass man sich leider auch den unangenehmen Situationen im Leben stellen muss, und dazu gehört das Schlussmachen wohl auch dazu.

7

Eine neue Beziehung eingehen
Sicherlich stellt man wohl auf keine andere Art und Weise deutlicher fest, dass die Beziehung zu Ende ist, wenn der vermeintliche, feste Freund auf einmal mit einer anderen Frau zusammen ist. Doch in Wirklichkeit handelt es sich hier nicht nur um "kein Schlussmachen", sondern auch noch um Betrug und Fremdgehen. Die Verhältnisse sollten also unbedingt offen und ehrlich geklärt sein, ehe man sich in die nächste Beziehung stürzt.

Die No-Gos beim Schlussmachen!

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.