Ressort
Du befindest dich hier:

Alles, was du über den Norovirus wissen musst: Ansteckung, Symptome, Dauer, besondere Gefahren

Noroviren gibt es das ganze Jahr über, im Winter ist es jedoch weitaus wahrscheinlicher daran zu erkranken. Aber warum eigentlich? Zudem alles, was du über Verbreitung, Symptome, Vermeidung des Norovirus wissen musst.

von

Warum dich wahrscheinlich diesen Winter der Norovirus erwischt
© iStockphoto.com

Winter. Irgendwie werden gefühlt gerade alle krank: Meist ist man dann von Schnupfen oder Husten betroffen., Aber leider gibt es auch eine fiese Magen-Darm-Erkrankung, die sich vor sich allem im Winter verbreitet: die Norovirus-Infektion.

Was ist eine Norovirus-Infektion und was sind die Symptome?

Eine Infektion mit Noroviren bewirkt eine Erkrankung von Magen und Darm. Die Folgen und Symptome: starker Durchfall, Übelkeit, Erbrechen, Fieber, Krämpfe, Kopfschmerzen und schmerzende Gliedmaßen.

Was ist der Norovirus?

Der Norovirus ist weltweit verbreitet und kann durch Tröpfcheninfektion sowie auch über Gegenstände, wie Türklinken sowie Geländer, oder Lebensmittel übertragen werden. Selbst Kühlung im Kühlschrank oder Temperaturen bis zu 60 Grad können ihm nichts anhaben. Die Viren sind verantwortlich für 30 Prozent aller nicht bakteriell bedingten Magen-Darm-Entzündungen bei Kindern und 50 Prozent bei Erwachsenen.

Was tun bei Noroviren?

Im Wesentlichen lautet der Rat: zu Hause bleiben und auch wirklich bleiben. Denn das Gefährliche beim Norovirus ist: Die Erkrankung ist immer noch ansteckend, selbst wenn man schon zwei Tage keine Symptome mehr hat.

Ansonsten heißt es einfach durchhalten und versuchen viel zu trinken. Bei gesunden Menschen klingt die Infektion nach ungefähr 48 Stunden wieder ab. Es gibt keine spezielle Behandlung oder Medikamente - außer bei starken Fällen Mittel gegen das Erbrechen beziehungsweise den Durchfall. Wichtig ist jedoch zu trinken, da der Körper viel Flüssigkeit verliert, was vor allem bei Kindern oder älteren sowie bereits an etwas Anderem erkrankten Menschen auch gefährlich werden könnte.

Ist der Norovirus ansteckend?

Ja, hochgradig. Ein einzelner Mensch kann theoretisch eine ganze Epidemie auslösen. Zahlreiche Ansteckungen passieren, weil viele schon zu früh wieder das Krankenbett verlassen: Aber Noroviren sind auch 48 Stunden nachdem die Symptome nachlassen, immer noch ansteckend.

Wann kann ich nach einer Infektion mit dem Norovirus wieder arbeiten? Oder meine Kinder wieder in Kindergarten oder Schule gehen lassen?

Siehe obiger Punkt.

Warum verbreitet sich der Norovirus vor allem im Winter?

Noroviren gibt es das ganze Jahr über. Aber vor allem im Winter gibt es besonders viele Krankheitsfälle, da aufgrund der Kälte bei den meisten von uns das Immunsystem etwas geschwächt ist und unser Körper somit anfälliger für Infektionen wird. Darüber hinaus sind wir in der kalten Jahreszeit weitaus öfter in geschlossenen Räumen und damit in näheren Kontakt mit anderen Menschen, die vielleicht den Norovirus übertragen.

Wie kann ich vermeiden, Noroviren zu bekommen?

  • Hygiene ist das Wichtigste: Nach jedem Klogang und vor jedem Essen sollten die Hände gründlich (15 Sekunden lang) mit Seife und Wasser gewaschen werden. Das hilft ebenso bei zahlreichen anderen Infektionskrankheiten.
  • Vermeide Kontakt mit Erkrankten. Wenn du diesen nicht vermeiden kannst, dann wasche dir die Hände mit Seife und Wasser nach dem Kontakt bzw. bevor du deren Haus verlässt.
  • Gegebenenfalls keine rohen, sondern nur gekochte Lebensmittel zu sich nehmen.

Vorsicht: Auch nach einer Erkrankung bist du nicht immun gegen den Norovirus. Zwar gegen den spezifischen Stamm, an dem du zuvor erkrankt bist, aber nicht prinzipiell, da der Virus extrem schnell mutiert. Daher gibt es bisher auch noch keine Möglichkeit einen Impfstoff herzustellen.

Wie kann ich andere schützen, wenn ich eine Norovirus-Infektion habe?

  • Noroviren sind extrem ansteckend. Auch noch 48 Stunden nachdem die Symptome abgeklungen sind. Daher solltest du solange jeden Kontakt mit anderen vermeiden und zuhause das Bett hüten. Achtung auch bei Lieferdiensten: Wasch dir die Hände gründlich mit Seife und Wasser bevor du das Geld übergibst.
  • Reinige die Toilette sowie verwendete Haushaltsgegenstände - mit Desinfektions- oder chlorhältigen Reinigungsmitteln. Auch noch bist zu 14 Tage nach der Erkrankung!
  • Reinige Bettwäsche und Handtücher in der Kochwäsche.

Und als kleiner Trost für alle, die dem Norovirus schon mal begegnet sind - denselben gibt's auch als niedliches Plüschtier zu kaufen! Beispielsweise um 20,73 Euro über Amazon.