Ressort
Du befindest dich hier:

Norwegens Märtha Louise: Eine besondere Prinzessin im WOMAN-Exklusiv-Interview

Reichtum bedeutet für die norwegische Königstochter, „der inneren Stimme folgen“. Das WOMAN-EXKLUSIV-Interview.


Norwegens Märtha Louise: Eine besondere Prinzessin im WOMAN-Exklusiv-Interview
© APA/EPA/Sirkka

Nein, sie kann nicht hellsehen! Auch wenn das bunte Hof-Blätter über die norwegische Prinzessin Märtha Louise, 38, oft und gerne behaupten. Die ältere Schwester von Kronprinz Haakon, und damit die Nummer vier in der Thronfolge, hätte nämlich auch in ihren kühnsten Träumen nicht wissen können, dass der isländische Vulkan Eyjafjalla unverhofft unseren Plan durchkreuzt und uns einen Flug nach Oslo für ein persönliches WOMAN-Interview zu riskant erscheinen lässt.

„Die Erde wandelt sich! Aber Sie haben begriffen, worum es geht: Auf seine innere Stimme zu hören, auf sein Gefühl, das einem genau sagt, was zu tun ist. Nur so lebt man hundertprozentig authentisch, wie es dem Wesen entspricht“, haucht uns die unkonventionelle Prinzessin mit sanfter Stimme weise Worte nun eben durchs Telefon. Mit ihrer Freundin Elisabeth Samnoy, mit der die ausgebildete Physiotherapeutin und Autorin seit drei Jahren das „Astarte Education Centre“ in Oslo leitet, wo Erwachsene lernen können, mit Engeln zu kommunizieren, bringt Prinzessin Märtha Louise nämlich Anfang Mai ein neues Buch heraus: „Schutzengel begleiten dich“ (Koha-Verlag, € 19,95) und referiert beim 5. Engelkongress in Salzburg (7. bis 9. Mai) – laut dem Dalai Lama das „Herzchakra Europas“. In einem ihrer raren Interviews erklärten uns die Prinzessin und Koautorin Elisabeth die tiefere Bedeutung ihrer Arbeit und wie unsere materiell ausgerichtete Gesellschaft auch emotionale Befriedigung erleben kann. Und: Wir bekamen Einblicke in Märthas früheres Leben im Palast und ihr Familienleben mit den drei Töchtern Maud, 7, Leah, 5, Emma, 2, und ihrem Mann, dem Schriftsteller Ari Behn.

LESEN Sie das Interview in WOMAN 09/10!

Redaktion: Petra Klikovits