Ressort
Du befindest dich hier:

Rezept: Nougatsoufflé mit Joghurt-Espuma

Das "Ella's" am Wiener Judenplatz serviert seit 12 Jahren mediterranes Soulfood und hat sogar ein eigenes Kochbuch rausgebracht. Wir durften für euch ein Dessert-Rezept stibitzen.

von

Ella's
© Ella's

Lust auf einen kurzen Abstecher nach Griechenland? Dann ab ins "Ella’s" am Wiener Judenplatz. Das Restaurant im ersten Bezirk tischt seit mehr als zwölf Jahren mediterranes Soulfood auf und gilt mittlerweile als Gourmet-Institution. Wer lieber daheim bleiben möchte, kann sich das griechische Lebensgefühl aber auch selbst auf den Küchentisch zaubern. Zum Beispiel in Form eines Nougatsoufflés mit Griechischer Joghurt-Espuma – nach dem Rezept von "Ella’s"-Koch Christoph Nägele. Zusammen mit Besitzer Lefteris Dermitzakis hat er jetzt das Kochbuch "the greek" mit den meist bestellten Rezepten des Lokals kreiert.

Zutaten:

  • 250g Butter
  • 250g dunkle Schokolade
  • 5 Eigelb
  • 5 ganze Eier
  • 50g Zucker
  • 150g Mehl glatt
  • 50g Nougat

Für die Joghurt-Espuma:

  • 1 Blatt Gelantine
  • 100ml Milch
  • 50g Zucker
  • Prise Tonkabohnen gemahlen
  • 100ml Obers
  • 200g Griechischer Joghurt

Zubereitung:

Die Butter und die dunkle Schokolade gemeinsam über Dampf im Wasserbad schmelzen. Währenddessen die Eigelbe und die ganzen Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Die Schokoladenmasse anschließend mit der Eimasse und dem gesiebten Mehl vorsichtig vermengen. Die Masse eine Stunde lang kalt stellen. Die Formen fürs Soufflé ausbuttern und bis zur Hälfte mit der Masse füllen. Dann ein Stück vom Nougat in die Mitte geben und die Form weiter befüllen. Bei 180 Grad im vorgeheizten Ofen für acht bis zehn Minuten backen.

Das Obers aufkochen. Die eingeweichte Gelatine dazu geben und verrühren, bis sie sich auflöst. Die Gelatine darf nicht mehr kochen, weil sie dann die Gelierkraft verliert. Die Milch mit dem Joghurt, dem Zucker und der Tonkabohnen verrühren, zur heißen Obersmasse geben, mischen und durch ein feines Sieb geben. Alles in eine isi-Flasche geben, mit zwei Patronen befüllen und für zwei Stunden kalt stellen. Tipp: Wer keine isi-Flasche besitzt, kann zum Nougatsoufflé auch eine Kugel Vanilleeis servieren.

Thema: Rezepte