Ressort
Du befindest dich hier:

Öffentlich-Rechtlicher setzt Zeichen anlässlich des internationalen Weltfrauentags

Heute ist der ORF fest in Frauenhand: Anlässlich des Weltfrauentages am 8. März setzt der ORF ein Zeichen und lässt alle Nachrichtensendungen und Informationsmagazine ausschließlich von Frauen moderieren.


Öffentlich-Rechtlicher setzt Zeichen anlässlich des internationalen Weltfrauentags
© Thinkstock

Auch in anderen Sendungen wie "Frisch gekocht" oder "CHILI" nimmt das weibliche Geschlecht das Ruder in die Hand. Begleitet wird der Weltfrauentag mit Filmen über starke Frauen, wie das Biopic "Coco Chanel" oder die Verfilmung von Waris Diries Autobiografie "Die Wüstenblume".

"Die Programminitiative am Weltfrauentag soll besonders betonen, dass die journalistische und programmliche Topqualität, die der ORF Tag für Tag in die Wohnzimmer der Österreicherinnen und Österreicher liefert, zu einem großen Teil weiblich ist - aber auch nur in der gleichberechtigten Zusammenarbeit mit den männlichen Kollegen anhaltend erfolgreich sein kann", kommentiert ORF-TV-Direktorin Kathrin Zechner die Maßnahme. Man wolle aber nicht davon ablenken, "dass Gleichstellung und Frauenförderung 365 Tage im Jahr Thema sind".

(apa/red)