Ressort
Du befindest dich hier:

Öko-Test: Finger weg von diesen Lippenpflegestiften!

Bist du auch süchtig nach Labello, Blistex oder Bebe? Diese Lippenpflegestifte schnitten leider bei einer aktuellen Untersuchung von Öko-Test nicht gut ab.

von

Lippenpflege
© iStockphoto.com

Trockene Lippen? Dann folgt bei vielen sofort der Griff zum Lippenpflegeprodukt. Meist mehrmals täglich. Dabei verschlucken wir auch viel von dieser Pflege, da wir uns mehrmals am Tag über die Lippen schlecken oder wenn wir essen oder trinken landet davon ebenso etwas in unserem Mund. Daher sollte man besonders darauf achten, welche Inhaltsstoffe in so einem Lippenpflegestift drinnen sind, wenn wir im Laufe des Jahres diesen ja quasi mitessen. Und da hat "Öko-Test" leider keine guten Neuigkeiten.

Denn in einer aktuellen Untersuchung von 24 Lippenpflegeprodukten schnitten nur 13 mit „sehr gut“ ab, zwei mit „befriedigend“. Ganze 9 fielen durch - darunter die allseits bekannten Marken wie Labello, Blistex oder Bebe.

Am besten schnitt Naturkosmetika ab, darin wurden keinerlei problematischen Bestandteile gefunden. 9 der 24 Produkte jedoch setzen auf sogenannte Paraffine und diese wiederum beinhalten aromatische Mineralölkohlenwasserstoffe (MOAH), welche sehr häufig Bestandteile aufweisen, die schon in kleinsten Mengen krebserregend sein können.

Zumindest wurden diese Inhaltsstoffe auch auf der Verpackung angegeben - namentlich Petrolatum, Cera Microcristallina oder Paraffinum Liquidum - sodass Konsumentinnen und Konsumenten gezielt darauf achten können. Empfohlen wird jedoch dezidiert zu Lippenpflege ohne Paraffine zu greifen. Wie beispielsweise Dr. Hauschka Lippengold, Aveo Lippenpflege Classic oder Alverde Lippenpflege Bio-Calendula.

Den gesamten Test mit allen Produkten kannst du hier nachlesen: oekotest.de

Und hier eine Anleitung, um selbst Lippenpflege herzustellen: mit After-Eight-Geschmack