Ressort
Du befindest dich hier:

Öl - die neue Pflegequelle

Flüssiges Gold: Im Winter braucht die Haut extra Kraftstoff, um sich zu wappnen. Egal ob sie trocken, unrein oder irritiert ist - (spätestens) jetzt wird's Zeit für ein Pflege-Öl!

von

Öl - die neue Pflegequelle
© AmmentorpDK/iStock/Thinkstock

Sie sind reinster Kraftstoff aus der Natur und werden schon seit Jahrtausenden für ihre äußerst schützenden und hautverschönernden Eigenschaften geschätzt: pflanzliche Öle. Da jedoch der Irrglaube herrscht, Facial-Oils würden die Haut nur noch fetter bzw. öliger machen, wird das flüssige Gold völlig außer Acht gelassen.

Dabei sind gerade Beauty-Öle speziell verarbeitet und werden auch "Trockenöle“ genannt: Sie hinterlassen absolut keinen Fettfilm auf der Haut und ziehen rasch ein. Und nachdem unsere Haut im Winter generell lipidärmer ist, sind Öle jetzt ein wahrer Segen - durch sie wird der Teint nicht nur geschmeidig weich, sondern auch die Feuchtigkeit besser gebunden. Öle haben Cremes noch eines voraus - sie durchdringen die äußere Lipidschicht ganz leicht und tragen Wirkstoffe in tiefere Hautschichten. Tipp: Daher (vor der Creme) immer etwas Öl in die Haut massieren! Tolle Produkte findest du in unserem WOMAN-Shop.

Thema: Pflege