Ressort
Du befindest dich hier:

Öle für Gesicht, Körper und Haare

Sie finden, Ölprodukte sind nur was für trockene Haut? Dann lesen Sie hier, wie die Konzentrate aus Teebaum, Avocado und Co. auch Falten bekämpfen und Haare pflegen können.

von

Öle für Gesicht, Körper und Haare
© Corbis

Gesicht
Pflege-Extra für alle Hauttypen
■ WAS SIE KÖNNEN: Eins vorab, die Zeiten, in denen man Gesichtsöle nur bei trockener Haut verwendet hat, sind vorbei. Denn sie helfen nicht nur, wenn es im Gesicht juckt oder spannt (z. B. Wildrose-, Mandel- oder Haselnussöl), sondern sie klären auch Unreinheiten . Pickel und Mitesser verschwinden z. B. mit Teebaumöl. Leichte Pflegeöle, etwa aus Ringelblume oder Orchidee, reduzieren die vermehrte Talgproduktion bei fettiger Haut. Nährende Öle aus Weizenkeimen oder Sanddorn bekämpfen die Hautalterung mit Vitamin E.
■ WIE MAN SIE ANWENDET: Abends direkt nach der Reinigung einmassieren, Augenpartie aussparen. Tipp: Wer will, gibt zusätzlich ein paar Tropfen Öl in seine Lieblingsmaske.
■ TIPP: Care Blends Essential Oils Sweet Orange & Lavender von MAC , € 22,–.

Körper
Hautschmeichler für jeden Anlass
■ WAS SIE KÖNNEN: Natürliche, pflanzliche Öle ähneln dem Eigenfett der Haut, versorgen sie mit Vitaminen und sind gut verträglich. Auch Körperöle gibt’s für jedes Hautproblem. Bei Cellulite am besten Jojoba- oder Birkenöl wählen. Sie straffen die Konturen und festigen das Bindegewebe. Sehr trockene Hauttypen sind mit reichhaltigem Mandel- oder Avocadoöl gut beraten – die angegriffene Haut-Schutzbarriere kommt mit ihren Nährstoffen wieder ins Gleichgewicht.
■ WIE MAN SIE ANWENDET: Das Öl in kreisenden Bewegungen von den Füßen beginnend aufwärts einmassieren. Da Körperöle besonders pflegend sind, kann man danach getrost auf die Bodylotion verzichten.
■ TIPP: Nutriextra Öl von Vichy , € 16,–.

Haare
Der Kopfhaut und dem Haar Gutes tun
■ WAS SIE KÖNNEN: Verwöhnen Sie die Mähne doch mal mit Öl ! Fliegendes Haar wird damit gebändigt. Bei juckender Kopfhaut und extrem trockenem Haar wirken Argan- und Karitéöl Wunder. Auch Avocadoöl verleiht ihm Geschmeidigkeit und Glanz. Tipp: Olivenöl in spröde Spitzen kneten, über Nacht einziehen lassen, morgens ausspülen.
■ WIE MAN SIE ANWENDET: In geschädigtes Haar wird das Öl noch vor dem Shampoonieren gegeben. So kann die Pflege tief in die Struktur eindringen. Wenn man es nach der Wäsche ins Haar gibt, bereitet es die Mähne aufs Styling vor. Tipp: Öl als Glanzfinish in Längen und Spitzen verteilen, Ansatz auslassen.
■ TIPP: Karité Nährendes Haaröl von Rene Furterer , € 27,90.

Thema: Haare