Ressort
Du befindest dich hier:

Ein Österreicher erfindet die Tür neu

Nie wieder Türzuknallen - denn die originelle Tür von Designer Klemens Torggler öffnet und schließt sich durch einen Faltmechanismus.

von

© Video: Klemens Torggler

Man sollte meinen, manche Dinge sind so simpel, dass man sie kaum verbessern könnte. Aber wer hätte gedacht, dass man etwas Alltägliches wie die Türe neu erfinden könnte? Designer Klemens Torggler hat genau das gemacht und die Drehplattentür kreiert.

Eine Türschnalle ist hier nicht zu sehen - statt dessen eine große Fläche, die den Durchgang versperrt. Eine scheins nur sanfte Berührung genügt und die hierin enthaltenen zwei großen Quadrate falten sich in der Mitte, drehen sich, gleiten zur Seite und schon ist der Weg frei. Oder wie die offizielle Beschreibung verrät: "Zum Öffnen und Schließen schwenken beide Türblattteile gegenläufig und synchron in einer horizontalen Drehung um 90° aus oder in den Durchgang heraus oder hinein."

Ähnlich viel Platz wird benötigt wie eine Schiebetür, jedoch fallen hier die - oftmals störenden - Führungsschienen weg. Darüber hinaus überzeugt die neue Kreation durch ihre Leichtigkeit und schlicht und ergreifend durch ihre Originalität.

Weitere Informationen findest du auf torggler.co.at.

Thema: Design

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .