Ressort
Du befindest dich hier:

So wachst du auch ohne Kaffee wieder auf!

Du schüttest literweise Kaffee in dich hinein um aufzuwachen? 7 Wege, mit denen du dich ohne Kaffee wach hältst. Egal, ob es 4 Uhr früh oder 10 Uhr abends ist.

von

So wachst du auch ohne Kaffee wieder auf!
© iStockphoto

Versteht mich nicht falsch. Ich LIEBE Kaffee. Aber manchmal bin ich nicht in der Stimmung oder versuche (urgh!) ein wenig gesünder zu leben. Trotzdem überstehe ich den Tag nicht ohne Energy-Booster, habe mehrmals einen Einbruch. Für alle, denen es ähnlich geht und die wie ich nicht weiter literweise Koffein in sich hineinschütten wollen, haben wir hier...

7 Tipps, wie du auch ohne Kaffee munter wirst

1

NATÜRLICHES SONNENLICHT. Öffne deine Jalousin sobald du aufwachst und nimm' einen tiefen Atemzug. Natürliches Sonnenlicht hilft deinem Körper bei der Vitamin-D-Produktion und hebt deinen Serotonin-Spiegel. Was wieder deine Laune verbessert. Gut, was? Wenn du am Nachmittag einen Einbruch hast, dann verlass' für zehn Minuten deinen Büroplatz und geh ein wenig vor die Tür oder auf die Terrasse.

2

KALTE WECHSELDUSCHE. Eine kalte Dusche gleich in der Früh? Brrrrrr. Zum Glück musst du nicht die ganze Zeit unter dem kalten Wasser stehen. Einfach die letzten 20 Sekunden deiner Dusche mit kaltem Wasser abbrausen. Das kurze Frösteln lässt dich mit einem Ruck aufwachen.

3

TRINKEN, TRINKEN, TRINKEN. Wenn du über den Tag verteilt nicht ausreichend Wasser trinkst, dann wird dein Körper dehydriert. Dadurch verringert sich die Sauerstoffzufuhr zum Gehirn, du wirst müde und bekommst Kopfschmerzen. Versuche also ab jetzt, immer einen Krug Wasser an deinem Platz zu haben.

4

SNACKE CLEVER. Zucker- und andere stark kohlenhydrathaltige Speisen treiben dein Energielevel zwar schnell nach oben – sind aber genauso schnell wieder verbrannt. Dein Körper bräuchte nun neue Energie, um wach zu bleiben. Besser sind deshalb ballaststoffreiche Büro-Snacks, die vom Körper langsamer umgewandelt werden. Unser Favorit: Apfelscheiben mit Mandelmus. Oder Rote-Rüben-Linsensalat.

5

KAUE KAUGUMMI. Das klingt zwar sonderbar, aber wenn man Kaugummi kaut, dann erhöht sich die Herzfrequenz und damit der Blutzufluss zum Gehirn. Bedeutet: mehr Sauerstoff für die grauen Zellen und damit Erhöhung der geistigen Leistungsbereitschaft.

6

BEWEGE DICH. Auch wenn du nur eine kurze Runde um den Häuserblock machst: Studien haben ergeben, dass sich regelmäßige Bewegung gut auf das zentrale Nervensystem auswirkt. Und damit die allgemeine Müdigkeit verringert.

7

STIMULIERE DEIN GEHIRN. Egal, ob du das Kreuzworträtsel deiner Tageszeitung, ein Online-Wortblitz oder diese Bilderrätsel auf WOMAN.at löst: Das Meistern schwieriger mentaler Aufgaben steigert – so sonderbar das auch klingen mag – deine Energie.