Ressort
Du befindest dich hier:

Omelett mit Blauschimmelkäse

Wer Blauschimmelkäse mag, wird dieses Omelett lieben. Ein tolles Gericht für den Katerbrunch am Sonntag.

von

Omelett mit Blauschimmelkäse
© Photo by Olha_Afanasieva/Thinkstock/iStock

Zutaten

45 g Gorgonzola
1 EL gehackte Walnüsse
1 TL gehackte Haselnüsse oder Mandeln
2 große Eier
2 gestrichene EL frisch geriebener Parmesan
Salz
Pfeffer
1 rote Paprika
3 EL Olivenöl
Schnittlauch
frische Kräuter (Petersilie, Koriander, Basilikum - nach Geschmack)
Schnittlauch

Zubereitung

Für das Omelett Gorgonzola in kleine Würfel und die Paprika in feine Streifen schneiden. Die Nüsse werden sehr fein gehackt. Die Eier in einer Schüssel mit der Gabel versprudeln und mit den Nüssen, Salz, Pfeffer und dem geriebenen Parmesan vermischen. Wer möchte, kann hier auch ein paar frisch gehackte Kräuter hinzugeben.
Dann 2 EL Olivenöl in eine beschichtete Pfanne geben und erhitzen (nicht die volle Temperatur, sonst kann das Omelett nicht gleichmäßig gar werden). Die Eiermischung in die Pfanne gießen und gleichmäßig auf dem Boden verteilen. Sobald die Eiermasse festgeworden ist, verteilt man die Gorgonzolawürfel darauf, lässt sie noch etwas mitdünsten, dann noch die roten Paprikastreifen dazu und schon kann man die eine Hälfte des Omeletts mit Hilfe eines Pfannenwenders über die andere schlagen. Nun lässt man das ganze noch bei geringer Hitze weitergaren, damit der Gorgonzola etwas schmelzen kann.
Das Omelett sollte innen eine weiche, cremige Konsistenz haben. Wer möchte, kann das Omelett mit der Pfanne auch für 3-5 Minuten in den 90 Grad heißen Ofen geben. Achtung: Die Pfanne muss ofentauglich sein!
Mit Schnittlauchringen bestreuen und dem restlichen Olivenöl beträufeln und servieren.