Ressort
Du befindest dich hier:

Du hast keine Zeit für Sport? Probier mal das One-Song-Workout!

Sorry Sportmuffel, eure liebste Ausrede fällt hiermit weg. Denn für das One-Song-Workout brauchst du nur vier Minuten - und die haben es in sich.

von

tanz workout
© iStock

Dein Lieblingssong läuft im Radio - was tust du? Abshaken, natürlich! Und damit hast du schon die ganze Beschreibung des One-Song-Workouts. Artikel Ende!

Scherz. Das steckt hinter dem besonders schnellen Training:

  • Wie beim High Intensity Interval Training (HIIT) wird auch hier aus nur wenigen Minuten das Meiste herausgeholt.
  • Ein Lied dauert drei bis vier Minuten - man kann das Workout also gut zwischendurch machen.
  • Man macht einfache Übungen, für die man kein Fitnessstudio oder eine exzessive Auswahl an Fitnessgeräten braucht.

Wie lege ich ein One-Song-Workout an? Wer sich darunter noch gar nichts vorstellen kann, für den hält vor allem Pinterest einige vorgefertigte Listen bereit. Oder man holt sich Inspiration auf YouTube. Oft kommen Ausfallschritte, Burpees, Kniebeugen, Hampelmänner, Sit-Ups oder Planks vor.

Wichtig ist, dass man trotz der schnellen Abfolge die Übungen korrekt ausführt. Und lieber eine Bewegung abschwächen (zB. Burpees), als sie mit falscher Körperhaltung zu turnen.

Wie effektiv ist der One-Song-Workout?

Wenn man einmal die Woche zum Lieblingslied turnt, ist das sicher besser als nichts. Doch als Workout sollte man das lieber nicht betrachten. Zwei bis dreimal pro Woche macht jedoch schon einen Unterschied. Vor allem, wenn man aus dem One-Song-Workout einen Two- oder Three-Song-Workout macht.

Wenn man die Sportübungen wie eine Choreographie betrachtet, ist es auch viel leichter, sich die Abfolge zu merken. Und wer ganz brav oft trainiert, wird sich bald schon automatisch bewegen!

Diese Workouts könnten dich auch interessieren:

Thema: Fitness