Ressort
Du befindest dich hier:

"Oprah's Next Chapter": Winfrey
startet neue US-Show

Oprah Winfrey kann das "Talken" nicht lassen: Amerikas bekannteste Medienfrau kehrt mit einer neuen Show in die US-Wohnzimmer zurück.


"Oprah's Next Chapter": Winfrey
startet neue US-Show

Pünktlich zu Beginn des neuen Jahres will auch Winfrey am 1. Januar einen frischen Start wagen und mit der Sendung "Oprah's Next Chapter" wortwörtlich ein neues Kapitel beginnen. Das letzte, ihre erfolgreiche "Oprah Winfrey"-Show auf dem US-Sender CNN, hatte die 57-Jährige erst im Mai nach 25 Jahren beendet.

Nun soll alles noch etwas persönlicher werden: "Oprah's Next Chapter" wird wöchentlich zur besten Sendezeit um 21 Uhr auf Winfreys eigenem Sender "OWN" ausgestrahlt, die redegewandte Fernsehfrau bittet ihre Gäste nicht mehr ins Studio, sondern lädt sich zu ihnen nach Hause ein. Für die zweistündige Premiere hatte die Talk-Queen Aerosmith-Sänger Steven Tyler einen Besuch in seinem Haus in Sunapee, New Hampshire, abgestattet. Wie die Vorschau zur Sendung auf Winfreys Website zeigt, fuhren die beiden gemeinsam im Oldtimer durch den Ort, schauten von der Terrasse aus in die Natur und machten in seinem Wohnzimmer vor allem eines: viel reden.

Das kann Oprah Winfrey bekanntlich gut. In ihrer erfolgreichen "Oprah Winfrey"-Show hatte sie 25 Jahre lang täglich verständnisvoll mit den Gästen über die Sorgen des Alltags geplaudert. Nun wolle sie mittendrin sein, sagte Winfrey in einer Mitteilung zur neuen Show. Wie sie ankündigte, habe sie mit Steven Tyler über Beziehungen, Drogenprobleme und Lebensphilosophien gesprochen, traf Sean Penn in Haiti, wanderte mit George Lucas über die Skywalker Ranch und veranstaltete mit Paula Deen eine Pyjama-Party. In der Vorschau sieht man Winfrey im pinkfarbenen Schlafanzug einen Fisch aus Deens Teich angeln.

Vom Studio-Konzept, mit dem sie zur Milliardärin und zur einflussreichsten Medienfrau der USA wurde, hat sich Winfrey den ersten Aufnahmen nach scheinbar komplett verabschiedet. "Wir sitzen nicht mehr auf diesen Stühlen in der Oprah Winfrey Show, ihr Lieben", sagt die Talkerin in einer Einstellung. Dabei scheint sie im neuen Format auch nicht davor zurückzuschrecken, selbst Hand anzulegen, oder sich - wie in der Sendung mit Motivationstrainer Tony Robbins in Los Angeles - die Füße zu verbrennen. Im Teaser sieht man wie Oprah Winfrey barfuß über brennende Kohlen rennt.

Bei ihrer letzten Sendung auf CNN hatte sich Winfrey im Mai nach 25 Jahren unter Tränen von den Zuschauern verabschiedet - sich aber die Hintertür einer Rückkehr auf die Bildschirme offen gelassen. "Ich sage nicht "good bye". Ich sage: "Bis zum nächsten Mal!"", verkündete sie vor einem Dreivierteljahr. Mit "Oprah's Next Chapter" will sie ihr Versprechen am 1. Jänner umsetzen.

(apa/red)