Ressort
Du befindest dich hier:

5 Gründe, warum wir den Orgasmus faken

von

AAAAAAhhhhhh...Gott. Im Sinne einer aufgeklärten Sexualität sollten wir nicht – und tun es trotzdem. 5 Gründe, warum jede Frau zumindest einmal in ihrem Leben einen Orgasmus faked.


1. Wir sind Single © Bild: Thinkstock

1. Wir sind Single

Als junges Mädchen ist es dir oft noch nicht so bewusst – aber irgendwann realisiert frau zum Glück, dass es beim Sex nicht nur darum geht, den Mann zufriedenzustellen und ihm das Gefühl zu vermitteln, dass er seinen Job im Bett gut macht. Manche von uns verbringen ihre frühen 20er sogar an der Seite eines Mannes, dem sie bei JEDEM Betthupferl einen Höhepunkt vortäuschen. Traurig. Eigentlich. Doch selbst wenn wir älter sind, selbstbewusster und unserer Sexualität sicherer, kommt es ab und an vor, dass wir den Orgasmus faken. Wir nennen die 5 Gründe. Hier Nr. 1: Wir sind Single. Ja. Richtig gelesen. Untersuchungen haben ergeben, dass wir leichter zum Höhepunkt driften, wenn wir uns absolut wohl und sicher fühlen – und das gelingt in einer Beziehung erwiesenermaßen nun mal um bis zu 70 Prozent öfter als bei einem unverbindlichen One-Night-Stand. Während diesem fühlen wir uns einfach noch nicht so komfortabel, dass wir unsere amourösen Bedürfnisse und Wünsche an den Mann klar formulieren. Die Folge: Wir kommen nicht – aber ihm entgegen. Warum? Weils halt wirklich so einfach ist...