Ressort
Du befindest dich hier:

Was du niemals über den Orgasmus wissen wolltest

Ein Orgasmus ist etwas Großartiges und Wundervolles - und nur ein zweiter oder dritter ist noch besser! Aber wusstest du, dass dieses herrliche Gefühl auch Mundgeruch erzeugen kann? Oder dass...

von

Orgasmus
© Thinkstock - Yuri Arcurs

Orgasmen können Mundgeruch verursachen: Falls er nach dem Sex nicht so gerne kuschelt, könnte das vielleicht daran liegen, dass er dich tatsächlich beglückt hat. Denn bei manchen Frauen löst der Höhepunkt als körperliche Reaktion Mundgeruch aus, wie der holländische Gynäkologe Theodoor Hendrik van de Velde in den Zwanziger Jahren feststellte. Aber keine Sorge, die Reaktion hält nicht lange an und eine Runde Zähneputzen löst das Problem komplett.

High Heels können deinen Orgasmus negativ beeinflussen: Manche Schuhe mit Absatz haben eine Wölbung, die die Stellung des Beckenbodens beeinflusst. Beim Orgasmus zieht sich der Beckenboden automatisch zusammen, beim oftmaligen Tragen von Heels ist dieser jedoch bereits in gebeugter Stellung, sodass man nicht das volle Orgasmuspotenzial wahrnehmen kann.

Verstorbene können Orgasmen haben: Sind die Kreuzbeinnerven noch mit Sauerstoff angereichert, dann kann ein eigentlich lebloser Körper einen Orgasmus haben.

Langes Sitzen kann deine Orgasmusfähigkeit verringern: Sehr viele von uns verbringen den ganzen Tag sitzend vor dem Computer. Diese Körperhaltung verkürzt langfristig aber die Beckenbodenmuskeln, die essenziell für das große Wow sind. Allerdings können diese Muskeln auch sehr leicht trainiert werden: Dazu ziehst du einfach den Beckenboden zusammen - wie du es machst, wenn du auf der Toilette den Urinstrahl unterbrichst. Diese sogenannte Kegelübung kann überall durchgeführt werden und sollte am besten mehrmals täglich passieren.

Thema: Sex & Erotik