Ressort
Du befindest dich hier:

Orientalische Hackfleischpfanne mit Joghurtdip

Dieses schnelle Pfannengericht wird einmal probiert, bestimmt öfter in deiner Küche gekocht!


© Video: G+J Digital Products
Orientalische Hackfleischpfanne mit Joghurtdip Zutaten für
2 EL Pinienkerne
2 Knoblauchzehen
2 EL Öl
500 g Faschiertes vom Rind oder Lamm
1 TL Ras el Hanout (Gewürzmischung)
1 Stange(n) Porree
1 Paprikaschote , rot
1 Paprikaschote , gelb
3 EL Rosinen
4 EL Ajvar
150 ml Wasser
Salz
Pfeffer
0.25 Bund Koriander oder glatte Petersilie
200 g Tomaten
200 g Salatgurke
300 g Griechisches Joghurt

Zubereitung - Orientalische Hackfleischpfanne mit Joghurtdip

  1. Pinienkerne ohne Öl goldbraun rösten.
    Öl in einer Pfanne erhitzen und das Faschierte darin anbraten. Gewürfelten Knoblauch und Ras el Hanout dazugeben und kurz mitbraten.

  2. Porree putzen und das Weiße sowie Hellgrüne in dünne Scheiben schneiden. Paprika putzen und in 5 mm dicke Streifen schneiden.

  3. Porree, Paprika und Rosinen in die Pfanne zum Faschierten geben und 5
    Minuten mitbraten. Ajvar und 150 ml Wasser zugeben, aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  4. Korianderblättchen abzupfen und grob hacken. Tomaten vierteln und das Innere auslösen. Etwas zerkleinern und zum Faschierten geben.

  5. Das Äußere der Tomate würfeln. Gurke schälen und ebenfalls würfeln. Gurken- und Tomatenwürfel mit Joghurt mischen sowie mit Salz und
    Pfeffer abschmecken.

  6. Faschiertes mit Korianderblättern und den gerösteten Pinienkernen bestreuen
    sowie mit dem Joghurt-Dip servieren.


    Weitere Rezeptideen findest du auf Chefkoch.de.