Ressort
Du befindest dich hier:

Ostereier natürlich färben

Die Bloggerinnen von we love handmade verraten uns, wie man ohne Chemie und nur mit natürlichen Zutaten wunderschöne Ostereier färben kann.

von

Ostereier mit Naturfarben

Mit Heidelbeer- und Hollundersaft gefärbte Ostereier.

© we love handmade

Das benötigst du:

  • (Email-)Topf
  • jeweils 1,2 l Wasser
  • 0,6 l dunkler Hollundersaft (100% Muttersaft) aus Reformhaus oder Drogerie
  • 0,6 l Heidelbeersaft (100% Muttersaft)
  • 10 Bio-Eier
  • Heller Essig
  • Küchenrolle
Ostereier mit Naturfarben

So gelingt's:

Zu Beginn die Eier 10 Minuten in leicht sprudelndem Wasser kochen. Dann die Eier in eine Schale mit Essig legen und mit Fingern oder kleiner Bürste abreiben. Dadurch wird die Schale aufgeraut und die Farbe hält besser.

Ostereier mit Naturfarben

Nun kommt noch einmal der Kochtopf zum Einsatz: Hollundersaft ODER Heidelbeersaft mit der gleichen Menge Wasser aufkochen und die Eier in den leicht köchelnden Farbsud einlegen. Kocht der Sud stärker, bildet sich ein Schaum, der ebenso reizvolle optische Muster hervorbringt.

Um einen Ombre-Effekt zu erlangen, muss die Farbe unterschiedlich lange einwirken. Beim obigen Bild haben die Eier beispielsweise 1, 3, 5, 10 und 20 Minuten geköchelt. Sind die Eier 10 Minuten oder mehr im Farbbad müssen sie auch nicht unbedingt vorgekocht werden.

Nach dem Herausnehmen die Eier auf einem Stück Küchenrolle abtropfen und abkühlen lassen. Sollte die Eierschale beim Kochen springen, sollte das Ei rasch verputzt werden. Mit intakter Schale jedoch halten die natürlich gefärbten Ostereier mindestens zwei bis drei Wochen im Kühlschrank.

Weitere DIY-Tipps und -Anleitungen findest du auf we love handmade.

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .